Corona-leere Straßen-Sonne vs. Vernunft ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Desmo schrieb:

    St3fan schrieb:

    Stimmt nicht. Würde man die Menschen die an Corona gestorben sind mit der gleichen Grundlage berechnen wie man die Grippentote berechnet würde man auf ca. 120.000 Coronatote und 25.000 Grippetote in Deutschland kommen.

    Quelle Post 430
    ....Kurz und gut. Wir wissen so gut wie nichts und lassen uns auf dieser Grundlage in unserer Freiheit erheblich einschränken und schädigen unsere Wirtschaft wahrscheinlichin einem Ausmaß, das wir uns lieber nicht vorstellen möchten. Aber das wird uns noch einholen und dafür werden wir noch bezahlen müssen. ...
    Das sehe ich auch so. Die Medizin ist womöglich schädlicher als die Krankheit. Bitte stellt mich dafür aber nicht in die Corona-Leugner Ecke
    ""
  • fotoloft schrieb:

    Was mir fehlt, ist eine Gegenüberstellung Anzahl Infizierte zu Anzahl durchgeführter Tests. Die Anzahl Infizierter sagt alleine nichts aus. Wird mehr getestet, findet man auch mehr Infizierte, logisch, oder? Was heißt "genesen"?: keine Symptome mehr, oder durch Test kein Virus mehr nachweisbar?
    Anzahl Tote: sind die wirklich an Corona, d.h. Atemwegsproblemen gestorben, oder auch an was anderem? Hat Corona sie geschwächt, sodaß sie ihre Vorerkrankung nicht mehr ausgehalten haben und eigentlich an der gestorben sind?
    Corona ist da, es wird Leute geben, die das Virus ganzjährig ohne Symptome in sich tragen werden und ggf. andere infizieren können. Solange keine Herdenimmunität da ist, und Durchimpfung der Bevölkerung möglich ist, wird Corona bleiben.
    So ist es. Die Welle muss möglichst lange hinausgeschoben werden damit wir auf den Intensivstationen das einigermassen im Griff haben. Ich weiss von was ich rede weil ich dort arbeite. Wir werden das Sch..... virus noch lange, sehr lange bekämpfen müssen. Haltet die Ohren steif. Irgendwann wird es vorbei sein und der surreale Sciencefiction sein Ende finden. :thumbup:
  • Alter Schwede... sry aber schaut doch mal bitte was in Italien abgeht. Meine Kollegin ist Italienerin und hat viele Verwandte dort. Die sagt es ist der reinste Horror was da abgeht.

    Klar das dann in Deutschland einige kommen und meinen ach so schlimm ist das doch alles nicht. Klar weil es uns verhältnismäßig noch sehr gut geht. Dank der Maßnahmen vermutlich. Die Wirtschaft erholt sich. Die Welt geht nicht unter.

  • fotoloft schrieb:

    Das sehe ich auch so. Die Medizin ist womöglich schädlicher als die Krankheit. Bitte stellt mich dafür aber nicht in die Corona-Leugner Ecke
    Nein, das hat mit Coronaleugnen nichts zu tun. Das Virus existiert ja und es kann tödliche Folgen haben. Ich denke, davon kann man mit ziemlicher Sicherheit ausgehen.

    Das Problem ist der Umgang mit der ganzen Thematik. Wer noch im Januar auf die Situation in China hingewiesen und eine rechtzeitige Auseinandersetzung mit der Problematik gefordert hat, war damals der Verschwörungstheoretiker, während Politik und Medien abgewiegelt haben. In kürzester Zeit hat sich das ganze um 180°gedreht und jetzt werden hektisch und kopflos (oder durchaus geplant, wer weiß das schon) Maßnahmen ergriffen, die wir und vor drei Monaten im Traum nicht hätten vorstellen können. Die Datenbasis dazu ist aus meiner Sicht eher dürftig. Diese Sicht haben andere auch, aber mit denen setzt man sich in den Mainstreammedien in gewohnt sachlicher Manier auseinander, in dem man sie quasi als Verschwörungstheoretiker und Deppen hinstellt.

    Als Außenstehender habe ich kaum Möglichkeiten, die Lage objektiv einzuschätzen, die Vorgensweisen machen mich aber extrem misstrauisch. Ist aber egal, es ist wie es ist, und es bringt auch nichts, wenn wir uns hier austauschen. Im Endeffekt muss jeder selbst entscheiden, was er tut.

    Viele Grüße,

    Bernd

  • So langsam frage ich mich, ob ich hier im falschen Film bin. Was gibt es doch für ignorante Schnösel?

    Weltweit wird dieser Virus viel Leid über Menschen bringen und hier wir von "Fachleuten" schwadroniert ob man jetzt, just for fun, mit dem Spider Lusttouren unternehmen darf.

    Schon aus Respekt vor den Menschen die sich tagtäglich den A..... aufreißen um das menschliche Leid zu mildern oder gar den Menschen die direkt betroffen sind, sollten solche Diskusionen
    ein Ende finden.

    Gruß
    Johannes

  • Johannes1 schrieb:

    So langsam frage ich mich, ob ich hier im falschen Film bin. Was gibt es doch für ignorante Schnösel?

    Weltweit wird dieser Virus viel Leid über Menschen bringen und hier wir von "Fachleuten" schwadroniert ob man jetzt, just for fun, mit dem Spider Lusttouren unternehmen darf.

    Schon aus Respekt vor den Menschen die sich tagtäglich den A..... aufreißen um das menschliche Leid zu mildern oder gar den Menschen die direkt betroffen sind, sollten solche Diskusionen
    ein Ende finden.

    Gruß
    Johannes
    Lieber Johannes, dem gibt es nichts hinzuzufügen. Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.
    Gruß, Jürgen
  • Neu

    Johannes1 schrieb:

    So langsam frage ich mich, ob ich hier im falschen Film bin. Was gibt es doch für ignorante Schnösel?

    Weltweit wird dieser Virus viel Leid über Menschen bringen und hier wir von "Fachleuten" schwadroniert ob man jetzt, just for fun, mit dem Spider Lusttouren unternehmen darf.

    Schon aus Respekt vor den Menschen die sich tagtäglich den A..... aufreißen um das menschliche Leid zu mildern oder gar den Menschen die direkt betroffen sind, sollten solche Diskusionen
    ein Ende finden.

    Gruß
    Johannes
    Hallo Johannes,

    das ist durchaus ein emotionales Thema aber wir sollten in diesen Zeiten nicht unsere Kraft für Anfeindungen verschwenden. Jeder hier hält sich an die Regeln der Verordnung, daher gibt es keinen Grund zur Beleidigung. Denn in den meisten Bundesländern haben wir ein explizites Kontaktverbot aber kein Bewegungsverbot. Und dass man im spider niemanden anstecken kann haben wir ja schon geklärt.

    Daher ist es lediglich eine Sache der moralischen Einschätzung, ob man noch Spider fahren möchte oder nicht. Und über moralische Fragen kann man durchaus fair diskutieren - das machen Philosophen seit Jahrhunderten.

    Da fast alle hier und eigentlich überall nach hohen moralischen Maßstäben keine weiße Weste haben, sollte man mit moralischen Anschuldigungen vorsichtig sein.

    Und wenn ich nach all den langen Tagen zuhause alle 2 Wochen mal das Bedürfnis verspüre einen Ausflug für einen Spaziergang bspw. am See (natürlich nur da wo es nicht voll ist) zu machen, dann mache ich das. Das ist definitiv wichtig für die physische und psychische Gesundheit. Und ja dann fahre ich auch gerne offen mit dem Spider. Willst du jetzt grundsätzlich alle Ausflüge als moralisch schlecht darstellen, bspw. Wenn die Familie mit den 2 Kindern sonntags mal irgendwo hin fährt? Oder ist die Moral plötzlich eine andere nur weil man einen anderen KFZ Typ fährt?

    Also Leute haltet euch an die Regeln, aber verurteilt nicht andere Leute aufgrund abweichender Moralvorstellungen.

    ———————————————
    @ Instagram: bermuda.06

  • Neu

    Ich zitiere mich mal selbst aus Post #46:

    "Es kann jeder machen was er für richtig hält und das sollte auch jeder akzeptieren."

    Viele Grüße,

    Klaus

    124 Spider Lusso Automatik in Magnetico Bronce Metallic, Interieur schwarz, alle Zusatzpakete. Der Spider ist und bleibt technisch im Serienzustand (nur die Stubby-Stummelantenne habe ich ihm gegönnt :thumbup: )

    Der Spider ist mein reines Schönwetterfahrzeug - und das werde ich mir von Greta auch nicht vermiesen lassen!

  • Neu

    Lieber Klaus,

    solche Sprüche machen mir Angst:

    "Es kann jeder machen was er für richtig hält und das sollte auch jeder akzeptieren."

    Hört sich super liberal an, defacto ist das Anarchie, und da gewinnt immer der mit den breitesten Ellebogen.

    Das Ende eines jeden Gemeinwesens.

    Ich vermute mal, dass Du es nicht so gemeint hast.

    Gruß
    Johannes

  • Neu

    Da das Topic nun doch nicht geschlossen wurde, was ich für sinnvoll halten würde, da alles gesagt ist, nun doch noch mein (letzter) Senf dazu.
    Jeder sollte sich an die staatlichen Regeln halten. Wenn diese das Autofahren egal ob zu oder offen erlauben, ist es im Ermessen des Einzelnen, ob er nach Abwägung von Gefahren für sich oder andere rumfährt und mit wem er/sie rumfährt: für letzteres kann man die Kontaktregeln verwenden: also Personen im selben Haushalt mitnehmen, solche die nicht im selben Haushalt leben nicht mitnehmen.
    Gute Fahrt, da wo es erlaubt ist!

  • Neu

    Johannes1 schrieb:

    Lieber Klaus,

    solche Sprüche machen mir Angst:

    "Es kann jeder machen was er für richtig hält und das sollte auch jeder akzeptieren."

    Hört sich super liberal an, defacto ist das Anarchie, und da gewinnt immer der mit den breitesten Ellebogen.

    Das Ende eines jeden Gemeinwesens.

    Ich vermute mal, dass Du es nicht so gemeint hast.

    Sag mal geht's noch??? Ich habe es genau so gemeint wie ich es geschrieben habe, und wir hatten es hier vom Spiderfahren und von nichts anderem, und schon gar nicht von etwas, was auch nur in irgendeiner Art und Weise mit Anarchie zu tun haben könnte. Alleinig was Du da hineininterpretierst ist jenseits von Gut und Böse.

    Viele Grüße,

    Klaus

    124 Spider Lusso Automatik in Magnetico Bronce Metallic, Interieur schwarz, alle Zusatzpakete. Der Spider ist und bleibt technisch im Serienzustand (nur die Stubby-Stummelantenne habe ich ihm gegönnt :thumbup: )

    Der Spider ist mein reines Schönwetterfahrzeug - und das werde ich mir von Greta auch nicht vermiesen lassen!