Softwareoptimierung, Zusatzsteuergerät etc...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich Spoiler mal: Plötzlich kann der Fiat...
      9D91FA7F-20A9-4BB1-AA29-BD07DA92B655.jpeg
      mit 205/40-18 :thumbsup:

      ""
    • Hallo Leute, nun ist es endlich geschehen. Mein Abarth 124 hat endlich "bums". Die direkte Software Optimierung ist nun fertig. Nach einigen Updates und Überarbeitung von unzähligen Kennfeldern komme ich nun auf ein Gesamtergebnis von 200 ps und 300 nm. Diese Software zeigt aber die Obergrenze des Machbaren für Turbolader, etc. Hatte auch zur Probe eine Software mit 205 ps und 314nm ( bei dieser hat jedoch bei ca 4500rpm das Wastegate geöffnet, da anscheinend der Lader die Abgase nicht weg bekommen hat. Noch zu beachten ist, dass einige Tuner mit ähnlichen Werten durch eine Chipbox werben. Dies ist jedoch nahezu unmöglich. Durch Infos gewisser "insider" wurde ich darüber informiert, dass diese Tuner in Ihren Dyno warme Luft einspeisen, sodass die angezeigten PS und NM nach oben streuen. Namhafte Tuning Firmen, welche diesen "fake" nicht unterstützen, werben beim A124 spider daher nur mit 190ps und 280 nm. An meiner Software waren letztendlich 7 verschiedene Programmierer aus Italien und Deutschland gesessen und über 3000 kennfelder überarbeitet. .... Liebe Grüße

      PS. Im Frühjahr werden 250-270 ps angestrebt.

    • @FuturisticMohawk
      Zu deiner Aussage mit dem Ladedruck - siehe Leistungskurve der oberen 3.
      Gerade beim Abarth sieht man, wie die Kurve oben raus nur noch horizontal verläuft. Das unterstützt die Aussage vom begrenzendem Vastegate.
      Besagter Abarth besaß auch die Box mit 205PS Tune.
      7FA26051-F9E3-4ECF-8835-1F7C27623FBC.jpeg
      Wie die >250PS erreicht werden, interessiert schon sehr. Daran sind ja bereits einige gescheitert. Wunsche dir bzw. dem Tuner viel Erfolg. :thumbup:
    • FuturisticMohawk schrieb:

      Hallo Leute, nun ist es endlich geschehen. Mein Abarth 124 hat endlich "bums". Die direkte Software Optimierung ist nun fertig. Nach einigen Updates und Überarbeitung von unzähligen Kennfeldern komme ich nun auf ein Gesamtergebnis von 200 ps und 300 nm. Diese Software zeigt aber die Obergrenze des Machbaren für Turbolader, etc. Hatte auch zur Probe eine Software mit 205 ps und 314nm ( bei dieser hat jedoch bei ca 4500rpm das Wastegate geöffnet, da anscheinend der Lader die Abgase nicht weg bekommen hat. Noch zu beachten ist, dass einige Tuner mit ähnlichen Werten durch eine Chipbox werben. Dies ist jedoch nahezu unmöglich. Durch Infos gewisser "insider" wurde ich darüber informiert, dass diese Tuner in Ihren Dyno warme Luft einspeisen, sodass die angezeigten PS und NM nach oben streuen. Namhafte Tuning Firmen, welche diesen "fake" nicht unterstützen, werben beim A124 spider daher nur mit 190ps und 280 nm. An meiner Software waren letztendlich 7 verschiedene Programmierer aus Italien und Deutschland gesessen und über 3000 kennfelder überarbeitet. .... Liebe Grüße

      PS. Im Frühjahr werden 250-270 ps angestrebt.
      Gratulation!
      Schön wäre eine Messung unter gleichen Bedingungen im Rahmen des Dynodays gewesen.
      Mein Leistungsdiagramm weist 206,8 PS und 307,6 NM aus.
      Am Dynoday waren es letztendlich 192,9 PS und 307 NM.
      Wenn du mir auch noch den Tuner verräts und die Mittel die er einsetzt , um auf 270 PS zu kommen, schließe ich mich vielleicht an.
    • Vielleicht ein interessanter Artikel in Bezug auf Chiptuning.
      motorblock.at/stalzamt-die-wah…sbringer-oder-motorentod/

      Ich will damit nicht sagen das es für uns relevant wäre und die angesprochenen Punkte bei uns ähnlich sind. Fakt ist ich habe keinen blassen Schimmer ob das überhaupt mal jemand kontrolliert hat.
      Fand nur etwas Know-how schadet nie.

      Spider fahren:
      Man lernt nicht nur Bundesstraßen und Kreisel zu unterscheiden, sondern jeden Quadratzentimeter der Straße persönlich kennen. :thumbup:
    • Ja der Link existiert schon länger im Mazda Forum..... ;) Auch das mit dem Kolben bei BMW ist seit Jahren mir bekannt. Deswegen ist es ja ein Trugschluss das viele meinen der Abarth hat die selben Kolben.......ja als Ersatzteil :!: , aber ob auch der Fiat die selben Kolben hat kann einem niemand schlüssig beantworten. Denn Thermisch wird der Kolben natürlich höher belastet beim Abarth......dem muss ja Rechnung getragen werden.

      Tuning birgt immer ein Risiko egal ob Software oder Chipp.......denke das wissen die meisten und ja richtig das alles zeigt sich erst bei höherer Laufleistung. :whistling: Deswegen bin ich nach wie vor der Meinung ein leichtes Tuning 15-20 PS ist noch verkraftbar für den Motor.

      Gruß

    • Der Verschleiss liegt ja in gewissen massen auch in deinem Gasfuss. Immer Vollgas dann wieder in die Eisen und wieder Vollgas ......
      Wer ständig die zusätzliche Leistung abruft muss halt auch mit höherem Verschleiss rechnen. :whistling:

      Schlimm diese Umweltverschmutzung, habe eine Dose Ölsardinen aufgemacht - alles voll Öl und alle Fische tot ;(

    • Extremo schrieb:

      Immer Vollgas dann wieder in die Eisen und wieder Vollgas ......
      Du meinst digitales fahren.. :D Am schlimmsten ist es für den Motor/ Kolben wenn vorher Vollgas gefahren wurde und abrupt der Gasfluss abgebrochen wird...dann wächst( dehnt sich der Kolben aus) in einer 1000senstel sekunde.
      Jedoch bedenke auch.....das gerade die Laderuckerhöhung bei Chipp und Softwareoptimierung nicht besonders gut für den Motor ist. Das bedeutet dann auch Verschleiss....... wissen so denke ich die Betreiber aber ohnehin. ;)
    • Blackline 62 schrieb:

      Das bedeutet dann auch Verschleiss....... wissen so denke ich die Betreiber aber ohnehin.

      So ist es!

      Natürlich nur mein Standpunkt: Wieso kauft man ein solches aus praktischer Sicht eher unnützes Fahrzeug? Man will sich etwas Freude gönnen und ein wenig Urlaub vom Alltag nehmen. Und dazu gehört natürlich auch eine gehörige Portion Unvernunft. Wenn ich denke wie ich vor dem Abarth mein Motorrad getrieben habe: Über 10000 U/min. dann voll in die Eisen und wieder volle Pulle. Und wenn man ein sportliches Motorrad besitzt ist da wohl die übliche Vorgehensweise. - Wer das nicht goutiert, kauft sich eh einer Harley oder Indian ;) ... Und die Kolben, Ventile und so weiter haben das ohne Macken weg gesteckt. Gut, wie das nach 100k km aussähe ist natürlich eine andere Frage, interessierte mich aber überhaupt nicht. Und genau so ist es bei meinem Spider. Wenn ich den - natürlich erst nach dem warm Fahren (wir reden ja hier nicht von mutwilliger Zerstörung) härter und seiner Bestimmung gemäß fahre, lasse ich mir den Spaß doch nicht mit Gedanken über leidende Kolben, verschleißende Mechanik und erhöhten Spritverbrauch und dann als Krönung noch den eventuellen Zustand meines Vehikels nach x-Jahren verderben :huh: . Jedes Pläsier hat seinen Preis und für die Freude, die mir der Spider bereitet ist dieser sogar relativ günstig. :)

      In diesem Sinne grüßt
      Artus
    • Artus schrieb:

      Und wenn man ein sportliches Motorrad besitzt ist da wohl die übliche Vorgehensweise.
      Nö...kann ich und muss ich bei meiner Kilo mit 200PS Motorrad auch nicht machen. :D Diese Motorräder sind auch für die Rennstrecke mit konstruiert die können das ab...jahrelang!

      Beim Spider mit seinen Alfa Motor bin ich mir noch nicht sicher......aber mit selbigen fährt man auch nicht wie mit einem Moped.

      Wir sprachen hier aber von getunten Fahrzeugen explizit vom Chipptuning. ;) Der normale Spider/ Abarth dürfte seine 150Ts Klm und mehr schon aushalten.

      Gruß