Angepinnt Fragen/Antworten rund um den Rad-Reifen Übersichts-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sorry für die Abschweifung. Mea culpa..

      ""

      Viele Grüße,

      Klaus

      124 Spider Lusso Automatik in Magnetico Bronce Metallic, Interieur schwarz, alle Zusatzpakete. Der Spider ist und bleibt technisch im Serienzustand (nur die Stubby-Stummelantenne habe ich ihm gegönnt :thumbup: )

      Der Spider ist mein reines Schönwetterfahrzeug - und das werde ich mir von Greta auch nicht vermiesen lassen!

    • Möchte mir für diese Saison einen 2ten Satz Felgen evtl. mit Semislicks zulegen. Hätte auch schon mit den Sparco Assetto Gara passende Felgen gefunden, da diese bei ET42 keine Karosseriearbeiten im Gutachten fordern. Nun hat mich mein Reifenhändler darauf hingewiesen, dass das Gutachten eine 4-Kolben-Bremsanlage an Achse 1 ausschließt.

      "B01 Die Räder sind nicht zulässig an Fahrzeugen mit 4-Kolben-Festsattelbremse an Achse 1"

      Ist damit wirklich die Brembo-Anlage von meinem Abarth mit diesen Felgen nicht kombinierbar? Habe daraufhin mir auch die Gutachten von den häufiger verbauten OZ angesehen. Auch bei diesen ist immer der Zusatz "B01" aufgeführt. Dennoch haben ja bereits einige auf einem Abarth die Ultraleggera verbaut...ist dieser Zusatz "B01" hinfällig? Über jede Hilfe bin ich dankbar.

      Alternativ würde ich sonst zu den originalen Abarth-Felgen vom GT greifen.

      Vielen Dank
      Philipp

    • @Lipfip
      Bei Felgen mit dem B01 Ausschluss wird wohl der Abstand zwischen Felge und Bremssattel nicht ausreichend sein. Dieser Hinweis ist also definitiv zu beachten.
      Es gibt trotzdem noch genügend Auswahl. Der Rad Reifenkombinationen Thread hier zeigt schon mal eine gute Bandbreite.

      Bei Felgen die relativ leicht sind fallen mir spontan folgende ein:
      OZ Superleggera (allgemein sind die meisten Oz Felgen leicht, die Superturismo sehen auch klasse aus)
      Autec Wizard
      Proline PXF

      Angaben zu Felgengewichten findest du auf onlineraeder.de

      ———————————————
      @ Instagram: bermuda.06

    • Abarthig schrieb:

      @Lipfip
      Bei Felgen mit dem B01 Ausschluss wird wohl der Abstand zwischen Felge und Bremssattel nicht ausreichend sein. Dieser Hinweis ist also definitiv zu beachten.
      Es gibt trotzdem noch genügend Auswahl. Der Rad Reifenkombinationen Thread hier zeigt schon mal eine gute Bandbreite.

      Bei Felgen die relativ leicht sind fallen mir spontan folgende ein:
      OZ Superleggera (allgemein sind die meisten Oz Felgen leicht, die Superturismo sehen auch klasse aus)
      Autec Wizard
      Proline PXF

      Angaben zu Felgengewichten findest du auf onlineraeder.de
      Danke für die Info. Ich war gestern auf der Suche nach Felgen und hab bei den interessanten nur noch den Vermerk B01 gesehen...anscheinend auch bei Felgen, die diesen Vermerk gar nicht hatten ;) . Die anderen waren dann wieder zu schwer.
      Werde mich nun doch auch für die OZ Ultraleggera in Schwarz mit ET44 entscheiden. Ob ich auf die interessantere ET37 gehe, muss ich noch klären. Ich möchte auf keinen Fall an den Kotflügeln etwas ändern müssen.
    • Lipfip schrieb:

      Danke für die Info. Ich war gestern auf der Suche nach Felgen und hab bei den interessanten nur noch den Vermerk B01 gesehen...anscheinend auch bei Felgen, die diesen Vermerk gar nicht hatten ;) . Die anderen waren dann wieder zu schwer.Werde mich nun doch auch für die OZ Ultraleggera in Schwarz mit ET44 entscheiden. Ob ich auf die interessantere ET37 gehe, muss ich noch klären. Ich möchte auf keinen Fall an den Kotflügeln etwas ändern müssen.

      Wenn es von der Zulassung keine Umstände gibt, würde ich die ET37 nehmen. Damit kommst du pro Seite 7 mm im Vgl. Zur Serie weiter raus, was optisch vorteilhaft und gleichzeitig problemlos machbar ist. Es gibt schließlich auch Spurplatten mit 20mm die einfach per ABE montierbar sind.

      Ich habe ebenfalls ET37 und 7,5“ Felgenbreite (Autec Wizard), was einem Plus pro Seite von 13 mm entspricht. Passt wirklich problemlos.

      ———————————————
      @ Instagram: bermuda.06

    • Danke für die Hilfe die Entscheidung ist gefallen.

      Ich war gestern noch bei meiner Werkstatt und hab mich nach den Originalen Abarth GT-Felgen erkundigt...das Angebot war mir dann doch zu hoch für „eigentliche“ Ultraleggera‘s.

      Danach bin ich noch zu unserem KW-Fachbetrieb vor Ort gefahren und hab gleich das ganze Paket bestellt...KW V3 und passende Ultraleggera. Die Eintragung muss mit Fahrwerk ja je als Einzelabnahme 19.x laufen, da beides getauscht wird...die Werkstatt kümmert sich um alles. Ich lasse mich überraschen und kann ganz entspannt auf den Einbau warten

      Nur zur Info und weil ich mich frage wer in diesem Fall „schildbürgert“ ... die OZ UL ET 44 haben laut OZ direkt keine Freigabe für die Brembo. Bei „onlineraeder“ gibt es ein Gutachten bei dem die Brembo nicht erwähnt wird und die originalen UL vom GT mit ET45 haben natürlich eine Freigabe für die Brembo...da soll einer schlau werden.

    • Moin,

      @Lipfip
      Aus reiner Neugier und um zukünftig Suchenden zu helfen:
      1. welche Dimension sind denn jetzt "die passenden Ultraleggera? Meinst Du weiterhin die 44'er oder andere?

      2. Was wurde Dir für ein Preis genannt für die ET45 Ultras des GT ( ich habe bei offiziellem Abarth Händler "nur" 250€ inklusive MwSt bezahlt, was ich für "Markenfelgen" allgemein und für die nochmal leichteren GT Ultas ( geschätzt 250-350g leichter als die ET44 aus dem Zubehör ) und Kleinstserienfelgen, da nur 340kg Tragkraft nicht viel finde, da ist jede Ferrari Felge Grossserie dagegen.)

      3. Bei mir ist zwischen Felge und Bremse maximal 3mm Luft, daher kann ich mir gut vorstellen dass die Ultraleggera ET aus dem Zubehör nicht passt, weil genau der berühmte Millimeter fehlt.

      Grüße
      L.

      :thumbup: | Abarth 124 GT Automatik | Alpi Orientali | OZ Ultra Leggera 17"| Rot-schwarze Ledersitze | Officine Abarth Paket | Lichtpaket | Soundpaket | Premium Paket | :thumbup:
    • Servus Insulaner

      zu 1...hoffe ich dass die ET44 irgendwie doch geht. Ich hab mich mit der Werkstatt länger unterhalten und seine Empfehlung ist nahe an der Serieneinpresstiefe zu bleiben bezüglich des Fahrwerkes. Ich hab bei Ihm schon für meinen Subaru ein KW V3 einbauen und einstellen lassen. Danach war es ein komplett anderes Fahrzeug und ich bin mehr wie begeistert. Von daher vertraue seiner Erfahrung und Meinung. Sollte ET44 nicht passen (eigentlich sollte zu ET45 sogar 1mm mehr Platz sein) muss ich evtl. dann doch ET37 wählen oder sehr dünne Distanzscheiben.

      zu 2...leider war ich von deinem Preis sehr weit entfernt, sonst wäre mir deine Felgen die erste Wahl gewesen. Meine Werkstatt wollte 304,- € zzgl. MwSt. Bestimmt hätte ich noch ein wenig Nachlass erhalten, aber bestimmt nicht soviel, dass ich damit annähernd an den Preis einer normalen UL gekommen wäre.

      Nun warte ich auf die Lieferung des Fahrwerks und lass mich dann überraschen. Im Moment schlummert der Wagen eh noch im Winterschlaf...aber wenn der Winter so weiter geht, sicher nicht mehr lange :thumbsup:

    • Nabend Lipfip! Ein mm mehr Einpresstiefe muss nicht mehr Platz für die Bremse bedeuten. Kommt auch auf die Form der Felge an. Ich würde in jedem Fall die ET 37 wählen. Klar, mit der ET verbreiterst Du die Spur. Richtig ist auch, dass die Fahreigenschaften mit der „gleichen“ ET zur Serie nicht negativ beeinflusst. Du macht also zu gut deutsch nichts falsch. ABER kein Vorteil ohne Nachteil. Du beeinflusst das Fahrverhalten auch nicht positiv. In Kombination mit einem Fahrwerk und Tieferlegung sieht die Serien-ET aber echt nicht hübsch aus und sooooo krass sind die Änderungen bei 8mm mehr ET also 16mm Spurverbreiterung sowieso nicht. Klar, die Profirennfahrer werden es merken. Was Du merken wirst, sind vielmehr die positiven Änderungen, die bei der Achsvermessung durchgeführt werden...

    • Off Topic

      Moin

      @Lipfip
      Ja, eigentlich wäre bei 44ET immerhin 1MM mehr Platz aber ich glaube, auch wenn ich es nicht beweisen/begründen kann, dass das geringere Gewicht der GT Oz Ultras erreicht wird, indem quasi an der Rückseite Material weggenommen / weggelassen wurde.
      Dadurch ist mehr Platz zur Bremse und " paradoxerweise trotzdem die ET um 1MM tiefer.

      Ja keine Ahnung, ob ich die GT Ultras gerade zu einer Sonderaktion geschossen habe letzten November, oder mein Händler einen Fehler gemacht hat oder ob Dein Händler Dich "abkassieren" wollte. Jedenfalls ist ja zwischen 250 Euro und 360 Euro ein gewaltiger Unterschied.
      Ursprünglich hatte mir meiner irgendwas um die 300-320 Euro genannt mindestens, vielleicht auch sogar 350. Ich hätte sie trotzdem genommen.

      Viel Erfolg und dann hoffentlich viel Spaß mit dem neuen Setup von Felge und Fahrwerk!!!


      Grüße
      L.

      :thumbup: | Abarth 124 GT Automatik | Alpi Orientali | OZ Ultra Leggera 17"| Rot-schwarze Ledersitze | Officine Abarth Paket | Lichtpaket | Soundpaket | Premium Paket | :thumbup:
    • Moin aus Frankfurt,

      mal eine Frage (gebe aber zu - habe nicht jeden Kommentar gelesen und in der Suchfunktion nichts dazu gefunden):
      Gibt es oder fährt jemand auf dem 124er Mischbereifung? Sollte bei einem Hecktriebler eigentlich kein Problem sein.
      Also vorne die 'üblichen 205er und hinten evtl. 225er (oder eine ähnliche Kombination).

      Beste Grüße

      Arne

      America Spider 009/135
      Cadillac CTS Luxury
      Alfa Brera 3.2 Q4 Sky View
      Lancia Kappa Coupe
      Hyundai Tucson 2.7
      Volvo 940 Kombi

    • Neu

      arpeters schrieb:

      Moin aus Frankfurt,

      mal eine Frage (gebe aber zu - habe nicht jeden Kommentar gelesen und in der Suchfunktion nichts dazu gefunden):
      Gibt es oder fährt jemand auf dem 124er Mischbereifung? Sollte bei einem Hecktriebler eigentlich kein Problem sein.
      Also vorne die 'üblichen 205er und hinten evtl. 225er (oder eine ähnliche Kombination).

      Beste Grüße

      Arne
      Eher selten aber Z.B. ATS
      STREETRALLYE
      in 7x17

      hat die Freigabe
      Vorderachse Hinterachse
      195/45R17 215/40R17
      205/40R17 225/35R17
      205/45R17 235/40R17
      215/40R17 245/35R17

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RezeptFrei ()