Von der Hängematte zum Sitz in nur 1 Stunde // Einbau einer Lordosenstütze

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Krankeschwester schrieb:

      Ist so typisch italienisch...

      Der Sitz ist aber japanisch, wenn er auch eine etwas andere Form als der Sitz des MX-5 hat. Der Sitz des Spiders ist etwas schmaler am Rücken.
      ""

      Viele Grüße,

      Klaus

      124 Spider Lusso Automatik in Magnetico Bronce Metallic, Interieur schwarz, alle Zusatzpakete. Der Spider ist und bleibt technisch im Serienzustand (nur die Stubby-Stummelantenne habe ich ihm gegönnt :thumbup: )

    • Da hast Du natürlich völlig Recht. Vor allen Dingen muss das Material ja schon vor dem Zusammenbau des Sitzes ziemlich rostig gewesen sein, da an das Metall im Inneren des Sitzes normalerweise keine so hohe Feuchtigkeit gelangt, dass sich ein so starker Rostbefall entwickeln kann.

      Viele Grüße,

      Klaus

      124 Spider Lusso Automatik in Magnetico Bronce Metallic, Interieur schwarz, alle Zusatzpakete. Der Spider ist und bleibt technisch im Serienzustand (nur die Stubby-Stummelantenne habe ich ihm gegönnt :thumbup: )

    • Hallo Jörg,
      dank deiner Idee und tollen Beschreibung habe ich dieses Wochenende den Einbau gemacht. Hat Alles super geklappt und die Lordose Stütze funzt :thumbsup: und ja, der Seitenhalt ist etwas schlechter im Hüftbereich.

      Noch ein paar Infos für evtl. Nachahmer:
      auch bei meinem waren die Metallteile verrostet- einfach mit Rostumwandler behandelt.
      Die Siebdruckplatte ist 35 cm breit und 30 cm hoch
      Die drei verklebten Mattenteile habe ich 29 cm breit und 12, 14, und 17 cm hoch gemacht.
      Der einzelne Mattenteil 29 cm breit und 8 cm hoch.
      Die umfassende Matte ist 35 cm breit und 90 cm lang.

      So, jetzt könnt ihr Euch die Umrechnerei ersparen und wenn Ihr wollt, gleich loslegen. ^^

    • Stützlordose 2.0

      Inspiriert von diesem Thread hab ich mich selbst mal an dieses Thema gewagt. Mit professionellen Anbietern stößt man sehr schnell an seine Grenzen wenn man nicht im 4stelligen Bereich quasi einen medizinisch ergonomisch neuen Sitz kaufen will.
      Allerdings sehe ich eben auch bei der LowCost Variante einige Unzufriedenheit und "Nachfummelei".
      Nach meiner Vorstellung sollte die Stütze wirklich eine Stütze im medizinischen Sinne darstellen. Außerdem sollte alles variabel fixierbar und stufenlos einstellbar sein und die 100€ Grenze pro Sitz nicht überschreiten.
      Was soll ich sagen...
      it Works perfectly fine :thumbsup:

      Entscheidend war die erfolgreiche Suche nach einem Hersteller, der diese Stützen für den nachrüstbaren Zubehörmarkt beliefert. Es handelt sich dabei um ein mit Luft befüllbares Doppelkammersystem auf einem Trägermaterial der Firma Sitback.

      IMG_0169.JPG
      Mittels Handpumpe werden beide Stützkammern prall aufgepumpt, zwei Ventile steuern durch Dosierung der Luft nun den ergonomisch perfekten Halt - natürlich auch während der Fahrt. Und damit entfällt lästiges Ausbauen und Nachjustieren. Außerdem merkt man gleich, es ist kein Klotz im Rücken sondern eine Maßnahme die dem Rücken gut tun soll.

      Zum Einbau ist hier schon viel geschrieben und Bilder eingestellt worden, ich reduziere es auf das wesentliche.
      Ich benutze eine 10mm formstabile MDF-Tischlerplatte.
      Die Grundplatte hat 30cm Breite, bei mir ist sie etwas höher als hier angegeben. Mit 30cm hat man beidseitig ein ganz leichtes Spiel, weshalb ich für die perfekte Passgenauigkeit die Platte in Filz eingeschlagen habe.
      Ideal für die Fixierung der Doppelkammerstütze ist 25mm Gurtband (3 x 1m). Ich hab mir den Luxus von Ratschengurten gegönnt, muss natürlich nicht sein.
      Hier im eingebauten Zustand gut zu sehen:
      image2.jpeg

      Das Trägergewebe ist so gestaltet das man die Gurte gut durchführen kann und ein sicherer Halt gewährleistet ist.
      So sieht es dann unter den Kammern aus:
      image6.jpeg

      Darüber die Kammern:
      image4.jpeg

      Und prall aufgepumpt:
      image1.jpeg

      1x Sitback Ersatzluftkissen 64041 Doppellordose mit Filzplatte
      wetterladen.de/sitback-ersatzl…ose-mit-filzplatte?c=1214
      1x Sitback Handpumpe 64032
      wetterladen.de/sitback-handpum…pumpbalg?number=SW14256.1

      Zusammen 76€
      Tischlerplatte, Ratschengurte u Filzstoff hatte ich noch. Wie man es aber auch immer macht, es sollte unter 100€ bleiben.
    • Ich bin gefragt worden wie man sich die Ventilsteuerung vorstellen muss, hier ein Bild davon

      image5.jpeg

      Reinsetzen, knallhart aufpumpen und aus jedem der Ventile soviel Luft entweichen lassen bis man ein gutes Gefühl hat. Softer oder Härter?! Genaue Nachdosierung während der Fahrt kein Problem. Die Zuleitungen sind so verlegbar das der Blasebalg griffbereit liegt.

      @Cineratzz
      Absolut dicht!
      War da auch sehr skeptisch, zu viele neuralgische Punkte für ein unter Druck stehendes System. Es ist kein Premiumprodukt, aber für den Preis doch von erstaunlich guter Qualität. Ich war mir sicher für die Kammern eine Art Bettbezug aus Seide zu verwenden, um Scheuerstellen durch die Polsterung zu vermeiden. Aber das ist aus meiner Sicht unnötig, das Material ist dick genug. Die Verklebungen für die Anschlüsse sind sauber ausgeführt und die Lösung mit den Druckventilen ist ziemlich clever. Es scheint dafür gemacht wonach es aussieht. Einen Luftverlust wird es geben, aber den haben unsere Reifen auch.

      Die Firma Sitback hat ein breites Portfolio in diesem Geschäftsfeld. Es gibt auch Lordosekissen, ein Mitglied hier im Forum hat die sehr schön in Farbe der Lederausstattung beziehen lassen. Dazu noch das Gimmick mit der Tricolore, krass schön! Aber so schön die Lösung ist, ich wollte den aufgeräumten Innenraum nicht mit "rumfliegenden Kissen ruinieren".

      Zu Wetterladen.de
      Da sind auf der Übersichtseite für Autozubehör noch weitere interessante Produkte. Die vertreiben von Sitback auch Einzelstützen bzw auch Seitenstützen (wie immer man die auch einbaut). Die Einzelstütze (ohne Trägermaterial) mit passenden Pumpbalg ist was für Sparfüchse. Die Produkte sind woanders offensichtlich nicht zu bekommen. Wetterladen (J u M Hunger GbR) hat Webshops auf amazon u eBay, dort werden die Produkte zu gleichen Preisen vertrieben.
      Ich hab über die Webseite bestellt u über Kreditkarte/Paypal abgewickelt.
      Schneller freundlicher Kontakt, drei Tage später war die Ware da.

    • Nochmal danke für Deinen Tipp! Luftkissen sind schnell geliefert worden, der Einbau bzw. Umtausch in den Sitzen war problemlos, (habe auch Spanngurte verwendet) und der Sitzkomfort ist wesentlich besser als mit den vorher verwendeten starren Polstern. Blasbalg mit Ventilen funzt perfekt. Freu´mich schon auf morgen für eine erste Fahrt! :thumbsup:

    • kleines Update
      1. Die Spanngurte bzw. besser die Spanner können problematisch sein wenn der Sitz bis in die letzte Position gestellt wird bzw. die Rückenlehne die Rückwand berührt. Die Spanner können durch das Anpressen an die Wand den Anstellwinkel der Platte verändern, was sich ungünstig auf die Position der Kissen auswirkt. Sollte die Rückenlehne die Rückwand berühren, muss das System bündig mit dem Rahmengestell abschließen. Aber es geht hier letztlich auch nur um eine Fixierung. Mir haben textile Klettstreifen geholfen die einfach auf die Gurte aufgeklebt werden. Wer eine entsprechende Zange hat, könnte Druckknöpfe einpressen (lassen). think Creative :)
      2. Zwischen Polsterung und Platte ist ein Hohlraum. Die Form erschließt sich wenn man sich die Polsterung einmal anschaut. Es empfiehlt sich einen Aufbau auf der Platte zu machen um die Kissen möglichst nah an die Polsterung zu platzieren. Die Kissen müssen sonst zunächst erstmal den Hohlraum ausfüllen bevor sich die Wirkung in die Polsterung übertragen kann. Ich habe mir wieder mit Lagen Filz geholfen und einen Aufbau gemacht den man beim Probesitzen noch nicht spüren konnte. Bissl experimentieren, der Aufwand lohnt sich weil sich insbesondere der Komfortbereich (weich) noch dosierter einstellen lässt.
      @asterix
      Wie hast du die Verlegung der Beifahrerseite gelöst? Ich würde die Zuleitungen am liebsten auch, wie auf der Fahrerseite, zwischen Tür und Sitz langführen. Aber dazu sind die Schläuche zu kurz und ich wollte mir erst Adaperstücke u. Schlauch holen zum verlängern. Oder kommt man gut zwischen Mittelkonsole und Sitz durch?
    • --MIC-- schrieb:

      kleines Update
      1. Die Spanngurte bzw. besser die Spanner können problematisch sein wenn der Sitz bis in die letzte Position gestellt wird bzw. die Rückenlehne die Rückwand berührt. Die Spanner können durch das Anpressen an die Wand den Anstellwinkel der Platte verändern, was sich ungünstig auf die Position der Kissen auswirkt. Sollte die Rückenlehne die Rückwand berühren, muss das System bündig mit dem Rahmengestell abschließen. Aber es geht hier letztlich auch nur um eine Fixierung. Mir haben textile Klettstreifen geholfen die einfach auf die Gurte aufgeklebt werden. Wer eine entsprechende Zange hat, könnte Druckknöpfe einpressen (lassen). think Creative :)
      2. Zwischen Polsterung und Platte ist ein Hohlraum. Die Form erschließt sich wenn man sich die Polsterung einmal anschaut. Es empfiehlt sich einen Aufbau auf der Platte zu machen um die Kissen möglichst nah an die Polsterung zu platzieren. Die Kissen müssen sonst zunächst erstmal den Hohlraum ausfüllen bevor sich die Wirkung in die Polsterung übertragen kann. Ich habe mir wieder mit Lagen Filz geholfen und einen Aufbau gemacht den man beim Probesitzen noch nicht spüren konnte. Bissl experimentieren, der Aufwand lohnt sich weil sich insbesondere der Komfortbereich (weich) noch dosierter einstellen lässt.
      @asterix
      Wie hast du die Verlegung der Beifahrerseite gelöst? Ich würde die Zuleitungen am liebsten auch, wie auf der Fahrerseite, zwischen Tür und Sitz langführen. Aber dazu sind die Schläuche zu kurz und ich wollte mir erst Adaperstücke u. Schlauch holen zum verlängern. Oder kommt man gut zwischen Mittelkonsole und Sitz durch?
      Ich habe die Schläuche zwischen Mittelkonsole und Sitzfläche verlegt- ist genug Platz dafür da. Pass aber auf beiden Seiten auf, wo die Schläuche den Sitzrahmen kreuzen. Die Kanten sind sehr scharf. Ich habe einen Schaumstoff über diese Kanten geklebt. Zwischen Holzplatte und Luftkissen habe ich zwei Lagen Isomattenmaterial geklebt- mir war der Platz bis zur Polsterung auch zu groß. Meine Spanngurte habe ich bei Hagebau mit kleiner Schnalle gekauft, da gibt es kein Platzproblem. ;)