Beiträge von Bier4ever

    https://maps.app.goo.gl/HSJuGAVTc8zeG3do8


    Hier eine Route mit Kürzungspotential. Ab Bormio kenne ich die Strecke. Den Passo Gavia fand ich wunderschön, die Straße ist aber sehr schmal und nicht im besten Zustand. Und auch der Passo Crocedomini ist wunderbar. In Bagolino auf dem Weg zum Idrosee sollte man pausieren - nur wird die Zeit nicht reichen. Gedeck wie auf dem Bild 5 €...


    Die Fahrt vom Idrosee über den Valvestino-See ist nice-to-have - kostet aber erneut richtig Zeit.


    Aber der Gardasee hält ja auch noch viele tolle Strecken bereit. Schönen Blick auf Limone hat man übrigens hier:


    https://maps.google.com/?cid=8728034303989372878&entry=gps

    Dateien

    • 118.JPG

      (442,26 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 116.JPG

      (166,5 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    eins steht wohl fest Fiat hat Probleme mit der Wasserpumpe

    Aber anscheinend nur bei einer kleinen Zahl von Motoren für den 124er. Die Zahl der produzierten Motoren dürfte solide sechstellig sein. Aber natürlich trotzdem ärgerlich für die Betroffenen. Interessant wäre insofern, ob sich die Wasserpumpe bzw. Konstruktion beim 124er zu denen in den anderen Autos unterscheidet.

    Trotzdem, ich stimme Monza zu, das ist weder ein allgemeines Problem bei Fiat, noch von diesem Motor. Jedenfalls sind mir vergleichbare Probleme bei AR Giulietta, AR Mito, Jeep Renegade, Fiat 500X, Dodge Dart, Chrysler 200 nicht bekannt.

    1. Es musste einmal raus ;)

    2. Andere Meinungen zur Selbstreflektion. Aber die Auseinandersetzung mit anderen Meinungen fällt mir eben manchmal schwer, wenn sie einem das Gefühl vermitteln, die dargelegte Sachlage nicht berücksichtigt zu haben. Du hast dies in Deinem Post #124 eben gerade nicht getan, sondern zu der dargelegten Sachlage andere Aspekte und Interpretationen der Situation mit ins Feld geführt.

    Wo liegt denn jetzt überhaupt das Problem?


    Der Waschbox-Betreiber will das vermeiden und nicht diskutieren. Er schxxx quasi auf einen Kunden wie dich und es interessiert ihn auch nicht ob er dich wiedersieht oder nicht.



    Mich irritieren andere Meinungen, die mit Argumenten begründet werden welche sich an Gegebenheiten orienteiren, die ausweislich meiner Äußerungen nicht gegeben waren. Und in der Tat, der Betreiber "chxxx quasi auf einen Kunden wie mich und es interessiert ihn auch nicht ob er mich wiedersieht", egal ob ich die von ihm mit angebotene Lösung Handwäsche nutze oder nicht.

    Abarthig


    Auch hier: Meine Textbeiträge gelesen? Nein, ich brauche nicht signifikant länger mit dem Handschuh gegenüber der Bürste (es geht nur um das einschäumen), Wasser für den Eimer gibt es vor Ort gegen Geld, Umsatz gegenüber Nutzung Bürste maximal 50ct geringer. Dafür aber auch keine Kosten für Shampoo beim Betreiber. Und wenn seine Kalkulation nicht aufgeht soll er das Wasser für den Eimer teurer machen. Wenn er das doof findet soll er Wasser für den Eimer nicht anbieten. Mir wurscht. Aber ich habe den Hinweis vom Betreiber ja verstanden. Er sieht mich nicht wieder.

    Ich bin leider nicht mit so viel Tagesfreizeit während der Woche gesegnet, dass ich die Autowäschen in der Woche erledigen könnte.

    :rolleyes: Traurig, wenn man nicht weiß, was wirklich Spaß macht... ;)

    Im Ernst: Wenn ihr mit Handwäsche kommt, sollte ihr das auf öffentlichen Einrichtungen vielleicht nicht am Wochenende machen. Da wollen die einfach möglichst viele durchschleusen und habe kein Verständnis für Leute, die "Spaß" haben wollen...

    Du hast schon gelesen was ich geschrieben habe, oder?

    Nein, ich kann es nicht nachvollziehen. Die Waschboxen werden für die Handwäsche zur Verfügung gestellt. Das Wasser ebenso (gegen Geld wohlgemerkt, nicht gratis). Wenn ich ewig rumtrödeln würde, vielleicht. Aber ich zelebriere das nicht. Mit der Bürste wäre ich kaum schneller. Klar, hätte wahrscheinlich 50ct mehr Umsatz gebracht.

    Heute hatte ich bei der Handwäsche meiner Giulia ein surreales Erlebnis in der Waschbox. Der Betreiber / die Aufsicht forderte mich auf, das Auto nicht in Gänze mit dem Waschhandschuh zu putzen - es sei Wochenende. Motorhaube putzen und Fliegendreck wegmachen sei ok... Bitte was? Ich habe ihm versichert, ich würde dies beherzigen, indem ich seine Anlage nie wieder mit einem meiner drei Autos besuchen werde. Und nein, es war kein Stau vor den Waschboxen und für das Wasser im Eimer hatte ich ebenfalls bezahlt. Natürlich habe ich seine Aufforderung ansonsten ignoriert. Aber klar, mit der komischen Bürste wäre ich bestimmt 30 Sekunden schneller gewesen...

    Extrem hohe Preise für original Scheiben und Beläge sind bei FCA-Produkten leider Standard. Trotzdem lohnt der Werkstattvergleich. Vielleicht findest Du aber auch Qualitätsersatzteile für deutlich weniger Geld - sofern Deine Werkstatt diese einbaut.


    Beispiel: Bei meinem Fiat Grande Punto sollten original Scheiben und Beläge fast 700€ zuzüglich Einbau kosten. Die selben Teile von Brembo oder Bosch (Erstausrüstung) ca. 320€ inkl. Versand.

    Herzlichen Dank für die Rückmeldungen. Ich tendiere zum temporären Abziehen (und Abdichten) der Stecker, wenn dies ohne Probleme funktioniert. Das ist einfacher, als eine schriftliche Aussage zur Kostenübernahme im Fall der Fälle durch die mögliche Zusatzversicherung zu bekommen...

    Moin,


    da ich vorhabe, mit dem Spider im FSZ - ADAC Hannover ein Training zu absolvieren, hole ich diesen Thread einmal hervor. Gibt es inzwischen weitere Erfahrungen zu dem Thema oder hat schon jemand die passende Sicherung entdeckt? Oder sollte man wirklich temporär an den Bolzen die Stecker abziehen und abdichten? Sicherung wäre ja einfacher...