Beiträge von GarchingS54

    Monza: Den GY würde ich ruhig mal testen. Vom Einlenkverhalten anders als der MPS4 - weniger spitz. Gibt einige die ihn auf dem Mx5 fahren und sehr zufrieden sind. Martin war ja auch ein sehr großer fan vom GY. Beim preisunterschied sowieso eine interessante alternative.


    Btw. Die von mir gefahrenen MPS4 sind immer durch ihren Komfort und leises abrollen aufgefallen - UHP Reifen.

    Das ein weicher WR noch besser dämpft als ein UHP Reifen sollte auch nicht weiter verwundern.

    Mit Software und und Conti WR bei unserem blinkt das ESP auch noch im 4. Gang bei aktuellen Straßenbedingungen.

    Hat weniger was mit der Leistung und der Fahrwerkeinstellung zu tun, als eben mit mangelndem Grip wegen dem Schmirfilm auf der Straße sowie bei SR suboptimale Betriebstemperatur des Reifens.

    Also alles gut also. Jedoch solltest du nach der Fahrwerkseinstellung dem Reifen einige Zeit geben, bis sich das Profil auf die neue Einstellung eingefahren hat. Wenn der Reifen schon einige km runter hat, dann kann das schon ein paar 1000km dauern.

    amrdiab

    Zu GTECH kurz: Die "Fabelwerte" konnten im Direktvergleich keinesfalls bestätigt werden und lagen bestenfalls im Bereich anderer Softwareoptimierungen.

    Maha Prüfstand + DIN Korrektur.

    Quelle: Dynoday Reichert mit >10Fahrzeugen zur selben Zeit.


    GTECH nutzt eine Box und aus meiner Sicht, stimmt hier das Preis_Leistungsverhältnis nicht so ganz im Vergleich zu OBD Tuning. Außer man will zwingend eine Box.


    Wie schon geschrieben: ForenDynoday und mal wieder alle Tuner auf einen Prüfstand und wir wissen was der aktuelle Stand 2021 ist. ;)


    Zum Sprit:

    Gerade im Sommer merkt man deutlich wie der Motor bei schlechten Sprit oder hoher Last Leistung weg nimmt.

    Oktanbooster bekommt man aber schnell und günstig. Einfach einfüllen, wenn es nötig ist und gut.

    Puh, hätte mir überlegt zu kommen.

    Aber 150€ bei einem Dynoday ist def. zu hefitg. Zum Vergleich: Bei 10-15Teilnehmern, lag der Preis meist so bei 50-70€ in der Vergangenheit.

    Mit vmax mal gesprochen, was sie bei rund 15Fahrzeugen an einem Samstag anbieten können/wollen inkl. entsprechender "Werbung" in Foren?

    Die Veranstalter werden sicher nicht reich dabei, und wer beim ersten Dynoday bei Reichert (50€ - Superflow Allraddyno) dabei war, hat gesehen, wie dort rotiert wird, um die Autos durch zu bringen. 15Fahrzeugen sind da bereits das max. an einem Tag.


    Ev. kann man auch im MX5 Forum fragen. Anmeldung muss verbindlich und mit einem Zeitslot sein - Preislich, sollten es auch eher im Bereich der 50€ + Trinkgeld für die ev. Verpflegung sein. Zahlung vor Ort. Der ein oder andere fällt spontan aus, dafür entscheidet sich ein Zuschauer dann doch spontan, mitzumachen. Die Stimmung ist ja meist super.


    Für die Betreiber oft nur interessant, weil es eben auch gut Werbung ist - weniger um Geld zu verdienen.

    Du hast es bereits gesagt: Die Situation jetzt ist eine andere als 2017/18 als es nur wenig Erfahrung gab und es eher einer Lotterie gleich kam, was man bekommt.

    Jetzt gibt es gute Software bei vielen Anbietern, weil "Tuner" diese halt fertig kaufen können. Am Ende, muss der Tuner dann trotzdem sein Handwerk verstehen und ev. noch etwas anpassen. Defacto gibt es für mich nach einem Tuning keinen - auf der Straße relevanten - Unterschied, zwischen den einzelnen Fahrzeugen und Anbietern. 5PS auf oder ab merkt niemand im Straßenverkehr.


    Was ich jetzt so mitbekommen habe, misst der Superflow (Selbe wie Reichert) bei vmax wohl eher etwas konservativ - is ja auch gut so wenn er auch vom Tüv usw. genutzt wird ;) Von daher: Willkommen im Club der ORDENTLICH Optimierten. Viel Wichtiger ist, wie er sich jetzt fahren lässt! Und das ist dem sportlich leichten 124Spider def. eher würdig, als das was ab Werk kam.


    Ich sehe schon: Es muss wieder ein Dynoday her! ;D

    Schönes Ergebnis. Und ein Delta (Vorher zu Nachher) von gut 40PS und 20Nm. Passt doch. Prüfstände sind unterschiedlich und die Korrekturfaktoren auch.

    Kann mir gut vorstellen, dass er bei einem Dynoday bei Reichert sich in das Feld der Optimierten mit rund 190PS und knapp 300Nm einreiht.


    Waren auf dem Prüfstand noch andere 124Spider? Dann ließe sich ja ganz gut abschätzen ob der Prüfstand eine gewisse Tendenz aufweist.


    Wir sind ja gemeinsam in Italien unterwegs gewesen, Andreas. Da konnten wir ja bereits einen Unterschied zu unseren und deinem mit Box feststellen.

    Auf jeden Fall, sollte er nun deutlich mehr Spaß machen und mehr zum "Drehen" animieren. ;)

    Für den ND184 (tolles Auto) muss schon ein optimierter 124er her. Gerade im oberen Geschwindigkeitsbereich ist der Serien F124 einfach extrem schwach und hier ändert sich die Performance mit Softwareoptimierung sehr deutlich.

    Daher für mich auch fast schon ein muss. Mit 190PS und 300Nm ist der Spider sehr gut unterwegs.

    Was man mal hervorheben sollte, ist, WIE die Leistung abgegeben wird nach einem Tuning.

    Ich bin einige 124Spider mit Optimierung gefahren - Box und Software.


    Die reine Leistungsangabe gibt nicht wieder, wie es sich beim Fahren anfühlt.

    Hier haben die OBD-Softwareoptimierungen klar die Nase vorn und unterscheiden sich je nach Tuner/Tune noch immer spürbar.

    Gerade bei einem so fahraktiven Fahrzeug wo man die Leistungsabgabe deutlich spürt ein klares PRO für das Softwaretuning.

    Bei Preisen zwischen 400-600€ auch definitiv preislich mit den Boxen vergleichbar.

    Die normalen ST & KW Fahrwerke gehen lt. Gutachten nicht so Tief.

    Lt. Gutachten 20-50mm

    H&R sowie Bilstein geben 30-60mm an.

    SPS?


    Wenn du von den Sportsline Federn kommst (-50mm) dann würde ich zum H&R greifen. Währt sich auch sehr tief noch komfortabel.

    Ich behaupte mal: Nach dem Wechsel wirst du den Kopf gegen die Wand schlagen, dafür dass du so lang mit der "nur Federn" Variante Fahrspaß und Performance verpasst hast.


    Richtig LOW: Kannst natürlich auch beim Andy Pfeffer anfragen, ob er dir eine "gepfeffert Varriante" des KW V3 baut. ;)

    Konnte dass Auto von Matthias fahren und im vergleich zu unserem Spider mit ansonsten vergleichbaren Mods, ist die "Mehrleistung" im unteren Bereich sowie das verbesserte Ansprechverhalten spürbar.