Beiträge von Gentleman

    Wer viel Vollgas fährt (Alpenstraßen oder Nordschleife) sollte auch über einen Getriebeölkühler nachdenken. Im Sommer hakte das Getriebe nach einigen Stunden harter Fahrt dann doch etwas sehr...


    Beim Abarth 124 ohne Leistungstuning mache ich mir übrigens weniger Gedanken, weil die MultiAir-Einheiten ja auch in anderen Fahrzeugen eingesetzt werden (wenn auch quer verbaut). Die haben genug auf die Fresse bekommen und man liest jetzt nicht so auffällig viel, wie bspw. bei manch einem VW- oder BMW-Motor...

    Keramikversiegelung habe ich auch, weil der Lack dann doch sehr empfindlich ist (gerade in schwarz). Das war auch teuer, ca. 500 EUR. Ich würde es aber nicht nochmal machen, wenn ich ehrlich bin. Dann lieber komplett folieren lassen. Da hat man länger was von. Das Abperlen des Wassers ist zwar ganz angenehm und sorgt für einen lustigen Effekt bei Regenfahrten, aber effektiv hilft es (mir) nicht bei der Fahrzeugwäsche.

    Ich hoffe der Abarth hat einen Metall-KAT, weil der ja schon ab Werk blubbert, das heißt zu viel Kraftstoff einspritzt. Der "verbrennt" explosionsartig im heißen KAT. Genau weiß ich es aber nicht. Je nachdem wie extrem es bei dir werden soll wird auch ein Metall-KAT so seine Probleme damit haben. Nicht zu vergessen ist auch die Ölschmierung des Motors gefährdet, weil der Kraftstoff das Öl wegspült im Zylinder.

    Ja, tue ich auch. Habe erst vor ein paar Tagen eine relativ große Abschürfung an der Frontstoßstange bemerkt. Sieht so aus als ob jemand mit dem Einkaufswagen hängengeblieben ist. Ja, ärgerlich. Aber letztendlich kann man es jetzt auch nicht mehr ändern. Ist passiert. Dabei parke ich schon immer ganz weit hinten...

    Wird sich jetzt der Aufbereiter-Mensch drum kümmern.

    Ich wusste nicht, dass das ein Ding ist. :D Dachte du würdest Spaß machen. Komme eigentlich aus dem Rundstreckensport (Langstrecke) und kenne mich mit Geländefahrzeugen nicht so aus. :)

    Ich mache mit meinem Spider alles, was man mit einem Auto machen kann und gehe nicht gerade zimperlich mit ihm um. Dafür ist er schließlich gebaut worden, damit man im Alltag ein brutales Auto hat, was an jeder Ecke Spaß machen kann. Es ist mein erster Neuwagen, ich kümmere mich natürlich sehr gut um das Fahrzeug. Er hat bspw. ein Ceramic Coating und eine Hohlraumkonservierung erhalten, weil ich vor habe das Auto sehr lange zu fahren.


    Allerdings gab es auch Rückschläge, etwa wenn die Vertragswerkstatt macken hinterlässt. Insofern ist es mir mittlerweile auch ein bisschen "egal". Es ist auf gewisse Weise ja ein Gebrauchsgegenstand, und auch Parkrempler und Kratzer gehören dazu (nicht von mir verursacht). Ich versuche das Auto so gut es geht zu erhalten, rege mich aber mittlerweile über Missgeschicke meiner Mitmenschen nicht mehr auf.


    Gefahren wird auch noch bei Minusgraden offen. ;) Heizung und die richtige Kleidung machen den Unterschied.

    Aber der Fiat hat ja auch von Werk aus sehr viel Bodenfreiheit für einen Sportwagen. Ein Zentimeter hört sich wenig an, ist aber realistisch betrachtet schon ein Stückchen.

    Dazu ist der kurze Radstand hilfreich im Gelände. :)

    Ich habe kein Höherlegungs-Kit für den MX5 ND gefunden. Theoretisch könnte man ein Gewindefahrwerk verbauen und es maximal hochdrehen? Müsste man dann beim Hersteller erfragen wie hoch das Auto damit kommen kann.

    EDIT: Und Spike-Bereifung versteht sich am Polarkreis von selbst. :D

    Okay, ich dachte du wolltest im Wettbewerb fahren. Vielleicht reichen dann auch einfach Höherlegungsfedern. Das wird nicht teuer sein. Hätte schon richtig Lust auf einen Expeditions-/Offroad-Spider. Für Stollenreifen wird aber wohl kein Platz im Radhaus sein. :(

    Dazu noch eine Scheinwerferbatterie, wie hier abgebildet:


    1502mc15_14.jpg


    Vielleicht ist das Video hier eine Inspiration: