Erfahrungen mit KFZ Versicherungen ( Preis/Leistung, im Falle des Falles - Reaktionszeit, Abwicklung etc. )

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erfahrungen mit KFZ Versicherungen ( Preis/Leistung, im Falle des Falles - Reaktionszeit, Abwicklung etc. )

      Hallo Leute, wie ist den Eure Erfahrung mit diversen KFZ Versicherungen / Anbieter ??
      Wäre mal Interessant die Infos hier zusammenzutragen, welche die vernünftigste ist. Hilft vielleicht bei der Entscheidung welche Versicherung man wählt....

      ""

      Schlimm diese Umweltverschmutzung, habe eine Dose Ölsardinen aufgemacht - alles voll Öl und alle Fische tot ;(

    • Bin seit Jahren bei der HUK24 mit beiden Autos. Die HUK24 gehört regelmäßig zu den günstigsten Anbietern.
      Bisher zwei Mal mit denen zu tun gehabt...ein Vollkasko-Schaden und einmal Pannenservice (über Schutzbrief). Beide Male wurde der Schaden/Aufwand ohne größere Probleme reguliert.
      zu 1. (Vollkasko): Da haben sie sich erst ein wenig geziert den defekten Dachträger zu zahlen...mit dem Verweis, auf den entsprechenden Passus in den Versicherungsbedingungen, dass verschraubte/fest verbundene Teile ebenfalls zum Versicherungsumfang gehören, wurde auch umgehend der Träger gezahlt.
      zu 2. (Pannenservice): Sonntag-Abend Abschleppwagen zum nächstgelegenen Markenhändler + Taxi vom Händler zur Autovermietung + Mietwagen organisiert sowie alle anfallenden Kosten (Taxi + Mietwagen) übernommen - auch für den Rückweg, als mein Auto repariert war und ich es wieder abgeholt hatte.

      Bin in Summe zufrieden :thumbup:

    • Ich als Fachanwalt für Verkehrsrecht kann Euch einige Versicherer nennen, die in der Regulierung gegenüber dem Geschädigten teilweise schon frech sind. Als Versicherungsnehmer kann Dir das freilich egal sein; selbst wenn Du verklagt wirst, kümmert sich ja der Versicherer um die Prozessführung und so weiter.

      Ich denke, höchstens im Kasko-Bereich trennt sich da die Spreu vom Weizen. Und im Kasko-Bereich sagt ohnehin der vom Versicherer beauftragte Gutachter, wie teuer der Schaden ist. In dem Bereich gibt’s auch nur sehr selten Streit.

      Man kann ruhig den billigsten Direktversicherer nehmen, den Ärger hat hinterher höchstens derjenige, dem Ihr drauf fahrt :D

    • Dackel schrieb:

      @supernova
      das kann man nicht so pauschal beantworten. Es kommt sehr darauf an, welches Packet Du schnürst. Wenn das sehr umfangreich ist wird häufig auch kulanter reguliert. Auch wenn Du bei einer Versicherung noch weitere Risiken versichert hast (lebensvers. Berufsunfähigkeit usw.) wirkt sich das i.d.R positiv aus.
      ich habe lediglich meine bisherigen Erfahrungen mit dieser Versicherungsgesellschaft geschildert. Die Sache mit dem Dachträger war keine Frage der Kulanz, sondern in den Versicherungsbedingungen eindeutig geregelt. Aber grundsätzlich gebe ich dir Recht...bei guten und langjährigen Kunden wird auch mal ein Auge zugedrückt --> ;)
    • Flori schrieb:

      ...Man kann ruhig den billigsten Direktversicherer nehmen, den Ärger hat hinterher höchstens derjenige, dem Ihr drauf fahrt :D
      Das würde ich so nicht stehen lassen. Wenn Du eine Versicherung hast die wegen schlechter Regulierung bei einem von Dir verschuldeten Unfall verklagt wird hast Du natürlich Ärger. Nicht nur Deine Vers. wird verklagt sondern zumeist auch der Fahrer u. Halter. Auch wenn Dich Deine Vers. von den Kosten frei hält, musst Du bei Gericht erscheinen, je nach Fall auch zu mehreren Terminen. Ist der Unfall dann auch noch weit weg von Deinem Wohnsitz passiert, kannst Du sonst wo hinfahren. Das wäre mir persönlich nicht egal. Dann lieber ein paar Euro mehr ausgeben. Wobei nicht alle günstigen oder Direkt Versicherungen schlecht regulieren.
    • Also , mit meinem Auffahrunfall (mir ist eine Hinten aufgefahren) muss ich sagen, dass Verhalten einiger Versicherungen ist schon fragwürdig. Man vergisst trotz Aktennotiz mit dem Geschädigten Kontakt aufzunehmen,
      Trotz mehrerer Anrufe tut sich nichts ausser Versprechungen und erst nach Drohung mit dem Anwalt tut sich langsam was. Und auf Mails reagieren - warum auch .....
      Aber beim Geldkassieren gleich dabei und wehe du kommst warum auch immer ein paar Tage in Verzug <X
      Dabei gibt das doch ein Eigentor, denn bei so einer Versicherung würde ich nie mein Auto Versichern und auch allen Bekannten davon abraten.

      Schlimm diese Umweltverschmutzung, habe eine Dose Ölsardinen aufgemacht - alles voll Öl und alle Fische tot ;(

    • Deshalb kann ich nur raten, vor allem wenn man der Geschädigte ist, den Kram sofort einem Anwalt zu übergeben, der sich dann um alles Weitere kümmert. Leider gibt es nach wie vor Versicherungen, die immer noch glauben, erst beim Schreiben eines Anwalts aktiv werden zu müssen.

      Viele Grüße,

      Klaus

      124 Spider Lusso Automatik in Magnetico Bronce Metallic, Interieur schwarz, alle Zusatzpakete. Der Spider ist und bleibt technisch im Serienzustand (nur die Stubby-Stummelantenne habe ich ihm gegönnt :thumbup: )

      Der Spider ist mein reines Schönwetterfahrzeug - und das werde ich mir von Greta nicht vermiesen lassen!

    • nicht nur das, es gibt ein paar Versicherungen die nehmen bewußt Kürzungen vor und wissen auch, dass das unberechtigt ist. Wenn dann eine Klage zugestellt wird zahlen sie und bitten die Klage zurückzunehmen. Das ist schon mehr als frech. Es scheint sich aber zu lohnen, weil viele Geschädigte eine Klage wegen "geringer" Restbeträge scheuen. Die Masse macht es dann.

    • Neu

      spider-speedy schrieb:

      Deshalb kann ich nur raten, vor allem wenn man der Geschädigte ist, den Kram sofort einem Anwalt zu übergeben, der sich dann um alles Weitere kümmert. Leider gibt es nach wie vor Versicherungen, die immer noch glauben, erst beim Schreiben eines Anwalts aktiv werden zu müssen.
      So ist es! Nach zwei unverschuldeten Unfällen, wird zuerst der Gutachter angerufen und dann der Fachanwalt für Verkehrsrecht! Beim letzten Schaden musste ich wegen einer Restsumme von 400,-€ vor Gericht. Hab gewonnen, ist aber doch mehr als ärgerlich. Ich kündige jedes Jahr meine Versicherungen und spare immer dabei. Mein Spider kostet jetzt 210,-€ im Jahr, inkl. Haftpflicht, Teilkasko und Vollkasko! HUK24 und Verti kann ich empfehlen