Probleme mit Ledersitzen im Spider

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Probleme mit Ledersitzen im Spider

      Hallo Leute,bin seit eben Neuling in eurem Forum,habe seit 2 Jahren Ärger mit meinem Fahrersitz das Fahrzeug hat mit ca. 1800 km angefangen die Nähte an der Sitzwange zu spreizen. Bin seitdem mit meinem super Autohaus und Fiat Italien im direkt Kontakt,laut beiden Aussagen ist das bei diesem Fahrzeug normal . Ich fahre seit ca.30 Jahren Italos und da war das nie normal.Hat jemand ähnliche Probleme und Erfahrungen gemacht.Freue mich über Antwort

      ""
    • Erstmal hallo und herzlich willkommen... ;) Zeig doch mal ein Foto von den Nähten, damit man mal weiß wie das aussieht.

      Viele Grüße,

      Klaus

      124 Spider Lusso Automatik in Magnetico Bronce Metallic, Interieur schwarz, alle Zusatzpakete. Der Spider ist und bleibt technisch im Serienzustand (nur die Stubby-Stummelantenne habe ich ihm gegönnt :thumbup: )

    • Ist ein durchaus bekanntes Phänomen. Es kommt stark auf die Position des Sitzes an, bzw eigentlich auf die Lage des Gurtes. Manche haben das ganz massiv, manche kaum...

    • sonnewend schrieb:

      Ist ein durchaus bekanntes Phänomen. Es kommt stark auf die Position des Sitzes an, bzw eigentlich auf die Lage des Gurtes. Manche haben das ganz massiv, manche kaum...
      alt bekanntes Thema
      schaut du hier, Qualität der Abarth Sitze ;(
      wobei die meisten AH das auf Garantie abgewickelt haben,
      da der Gurt der Verursacher ist !

      Qualität der Abarth Sitze ;(
    • spider-speedy schrieb:

      Der Gurt? Das heißt der Gurt beschädigt die Nähte des LedersM
      Moin,

      Vorab, ich habe es nicht.
      Ja Gurt, je nach Sitzposition bzw Größe und Körperbau kann der Gurt so verlaufen dass er eng an der Sitzwange entlang läuft bzw dort anliegt vor allem die "innere" Gurtkante.
      Die scheuert dann bei jedem an und anschnallen. Ja sogar eigentlich bei jeder Bewegung.
      Kommt auch bei anderen Herstellern/Sitzen vor, hängt halt vor allem mit Sitzposition, Größe und Körperbau zusammen.
      Ich würde schätzen, dass je kleiner der Fahrer = Sitz näher Richtung Lenkrad und/oder sorry vorab" je mehr Volumen im Beckenbereich - vulgo Bauch, der Gurt/ die Gurtkante zum scheuern neigt.

      Ich bin 1.86m, wiege 79 kg der Sitz ist in der letzten Rastung und die Lehne ( zwangsläufig) fast senkrecht. Daher läuft bei mir der Gurt mit locker 6-8cm bereits vor der Sitzwange über meine Beine bzw am Becken entlang.

      Grüße
      L.
      :thumbup: | Abarth 124 GT Automatik | Alpi Orientali | OZ Ultra Leggera 17"| Rot-schwarze Ledersitze | Officine Abarth Paket | Lichtpaket | Soundpaket | Premium Paket | :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Insulaner () aus folgendem Grund: Korrektur Angaben Sitzpositiion: nicht letzte Rastung, und Entfernung Gurt nicht 6-8 sondern ~ 4cm

    • ich glaube ganz so einfach kann man es sich nicht machen. Die Qualität der Sitze bzw. Des Leders ist schon nicht so toll. Auch wenn der Gurt an der Kante scheuert, darf das nach zwei, drei Jahren nicht zu solchen Schäden führen. Meine E Klasse ist 17 Jahre alt und da "scheuert" auch der Gurt an der Seite. Die Sitze/das Leder sehen dennoch Top aus.
      Man muss aber auch mal den Preis des Spider sehen, da wird natürlich auch an der Qualität des Leder's gespart. Rdgelmäßige Pflege ist ist selbstverständlich. Ohne diese geht mit der Zeit jedes Leder, gerade im Cabrio, kaputt.

    • Moin,

      @all und @spider-speedy
      nur mal zum Vergleich 2 Fotos, so verläuft bei mir der Gurt: Foto 1. Zum Vergleich habe ich mit Foto 2 mal einen "kleineren" Fahrer mit etwas mehr "Volumen" simuliert, also Sitz ca. 3cm weiter nach Vorne und eine senkrechte Faust zwischen Beine und Gurt gelegt.

      Wie man sieht kommt die doch relativ harte Gurtkante der Sitzwange dann schon mal gefährlich nahe.

      @speedy 124
      1. Kannst ja mal Deinen Gurtverlauf checken bzw. mit meinen Bildern vergleichen

      2. ich würde sagen, 1. dass ist mitnichten "normal" bei dem Wagen und 2. selbst wenn es so wäre, dann wäre es eben ein in der Breite abzustellender Mangel.
      Es erschwert natürlich die Sache / Nachvollziehbarkeit, da Du das Fahrzeug ja die letzten 2 Jahre trotzdem genutzt hast. Wieviel Km hast Du denn mittlerweile in den 2 Jahren gemacht? Hast Du dem Verkäufer gegenüber die Sache auch schon damals dokumentiert durch Fotos? Sonst sagt der "natürlich": "Was wollen Sie denn aufeinmal, der Wagen ist doh bereits 3 Jahre alt und hat x Km gelaufen, was weiss ich, was Sie mit dem Sitz alles anstellen..."

      3..Du sagst, Du hast das Problem bereits seit ~ 2 Jahren bzw. mit ~1.800km? Das ist ja quasi von Anfang an.
      Dann musst Du aber schleunigst Druck aufbauen, gegenüber dem Verkaufer , eben weil der Dein Verkäufer ist und auch defakto der Begeber der FIAT Garantie und die Historie sichtbar machen. Denn sonst läuft Dir die Zeit davon.

      Grüße
      L.

      PS bzw Off Topic

      die Lederqualität finde ich nicht zumindest nicht überragend, for allem nicht für den "teureren" Abarth, das können/konnten die Italiener früher besser.

      Selbst auf dem Beifahrersitz sind schon diverse Falten drin (Wange ist aber heil !) und da hat meine Regierung in Summe vielleicht nur 500km gesessen mit ihren lächerlichen 54kg. und ich keine 50km mit 79kg.
      Fahrersitz sieht nach 4,5 Monaten und 11.500km (2mal gepflegt mit der Colorlock vom Lederzenrum) nicht viel besser aus, als meine Alfa 159 TI Sitze nach 140.000km.
      (Beschädigungen hat er allerdings nicht, ich achte auch penibel drauf, die Wange nicht zu belasten.

      Aber selbst eine " höhere Qualität" des Leders würde nicht gegen merklich besser gegen ein Abnutzen oder gar verkratzen an den neuralgischen Stellen schützen.
      Gegen Scheuern, durch Gurte, Gürtel, Jeans Nieten oder einfach die pure Krafteinwirkung, weil dort tagtäglich 50, 70, 90, 110 kg dran vorbei schubbern, ist jedes Leder machtlos.
      Es liegt also vor allem an der Art des Ein/Austeigens sowie der Physiognomie des Fahrers. Und durch die tiefe Sitzposition sind die Sitzewangen noch mal ganz anderen "Risiken" ausgesetzt. Ich habe schon Sitze in einem Bentley gesehen, die nach 1.000km so aussahen, wie andere nach 500.000km und bei dem kostete allein die Extra Lederausstattung fast soviel wie mein ganzer Abarth

      Dateien
      :thumbup: | Abarth 124 GT Automatik | Alpi Orientali | OZ Ultra Leggera 17"| Rot-schwarze Ledersitze | Officine Abarth Paket | Lichtpaket | Soundpaket | Premium Paket | :thumbup:
    • Also bei mir berührt der Gurt zum Glück auch nicht die Nähte bzw. Seitenwange. Bin 1,76m groß und habe Normalgewicht. Aber nochmal zur Art des Ein- und Aussteigens: Es gibt ja auch Leute, die beim Einsteigen von oben auf der Seitenwange in den Sitz rutschen. Das macht natürlich kein Leder und auch kein Stoff auf Dauer mit. Ich platziere meinen Hintern beim Einsteigen in die Mitte des Sitzes und komme mit der Seitenwange erst in Berührung wenn ich sitze.

      Viele Grüße,

      Klaus

      124 Spider Lusso Automatik in Magnetico Bronce Metallic, Interieur schwarz, alle Zusatzpakete. Der Spider ist und bleibt technisch im Serienzustand (nur die Stubby-Stummelantenne habe ich ihm gegönnt :thumbup: )

    • spider-speedy schrieb:

      Also bei mir berührt der Gurt zum Glück auch nicht die Nähte bzw. Seitenwange. Bin 1,76m groß und habe Normalgewicht. Aber nochmal zur Art des Ein- und Aussteigens: Es gibt ja auch Leute, die beim Einsteigen von oben auf der Seitenwange in den Sitz rutschen. Das macht natürlich kein Leder und auch kein Stoff auf Dauer mit. Ich platziere meinen Hintern beim Einsteigen in die Mitte des Sitzes und komme mit der Seitenwange erst in Berührung wenn ich sitze.
      das ist der Vorteil von uns "kleinen".Mache ich (178 cm 70 Kg) auch so. Etwas fülligeren Menschen ist das aber kaum möglich. Da schubbert man i.d.R. immer etwas über die Seitenwangen und das nimmt das Leder irgendwann übel.