Türschloss reagiert nicht

  • Ja, das war bei mir jetzt im Winter auch so, obwohl zumindest eine Batterie beim Kauf vor einem halben Jahr erneurt worden sein soll... Zwei neue Batterien haben Abhilfe geschaffen. Ich hab übrigens erst jetzt gemerkt, dass an den Schlüsseln so eine winzige rote LED ist, die ganz kurz aufleuchtet, wenn man eine Taste betätigt und die Batterie so voll ist, dass sich was tut. Die ist wirklich so winzig, dass ich sie monatelang nicht bemerkt habe.


    Das Wechseln der Batterie ist kein Hexenwerk Man benötigt eine CR 2025 Zelle (jedenfalls waren solche bei mir verbaut und die habe ich wieder reingetan). Aus anderen Schlüsseln, z. B. bei meinem Alfa kenne ich die CR 2032, die ist minimal dicker. Ob die auch passt, weiß ich nicht, aber die CR 2025 funktioniert.


    Mann muss nur den Schlüssel vorsichtig aufhebeln, nachdem man den manuellen Schlüssel rausgezogen hat. Dann die schwarze runde Abdeckung abnehmen und die Batterie drunter tauschen. Alles easy.


    Manchmal werden die Batterien bei der Inspektion von der Werkstatt gewechselt, ohne dass das berechnet wird. Das ist möglicherweise der Grund für die lange Haltbarkeit. Beim Alfa musste ich die auch noch nie beim Hauptschlüssel wechseln. Beim Zweitschlüssel, der nie eine Werkstatt gesehen hat und so gut wie nie benutzt wird, schon.

    ""
  • @Bartimaus
    Sollte Dein Spider keyless go haben, dann ist klar, dass die Batterie im Schlüssel nicht mehr, so wie bei früheren Autos, so lange hält wie Du es schreibst. Beim Keyless go funkt ja der Schlüssel permanent und rund um die Uhr sein Signal, um sein Auto zu finden (deshalb besteht bei diesem System ja auch generell die Gefahr, dass das Signal abgefangen wird). Alleine deshalb hält die Batterie bei weitem nicht so lange wie bei ohne keyless go. Das ist aber generell so, nicht nur bei Mazda/Spider.

    Viele Grüße,


    Klaus


    124 Spider Lusso Automatik in Magnetico Bronce Metallic, Interieur schwarz, alle Zusatzpakete. Der Spider ist und bleibt technisch im Serienzustand, nur die Stubby-Stummelantenne habe ich ihm gegönnt :thumbup:

  • Okay... dann ist die Zeispanne schon etwas kurz. Dann bin ich mal gespannt, wann die Batterie meines Schlüssels mit keyless go den Geist aufgibt. Müsste auf alle Fälle noch kürzer sein als bei Dir.

    Viele Grüße,


    Klaus


    124 Spider Lusso Automatik in Magnetico Bronce Metallic, Interieur schwarz, alle Zusatzpakete. Der Spider ist und bleibt technisch im Serienzustand, nur die Stubby-Stummelantenne habe ich ihm gegönnt :thumbup:

  • Kann mich erinnern, dass mein Händler sagte, dass im Falle einer leeren Batterie das Auto mit dem rausziehbaren Schlüssel angeht und der Wagen bei schwacher Schlüsselbatterie einfach am Startknopf zum Starten gehalten wird. Habe mir vorsichsthalber auf Anraten auch noch nen 2er Pack CR2025 ins Handschuhfach gelegt.


    Das Öffnen des Schlüssels ist wirklich etwas fummelig. Vor allem muss man schauen nur die richtige Seite zu lösen :-D Ich hatte das beim ersten Versuch geschafft, dass ich das Teil mit den Knöpfen vom Rest gelöst hatte und das sieht dann ganz anders aus. Da gabs erstmal Kopfschrubbeln, ob ich nicht etwa nen anderes Schlüsselgehäuse hätte. Hatte mich dabei an die Anleitung auf https://www.youtube.com/watch?v=a5fKMTqfki4 gehalten. Bin irgendwann dahinter gestiegen was ich falsch gemacht hatte, neuer Versuch und passt. Habe meinen Zweitschlüssel entsprechend zu Hause liegen und die Batterien mal raus gelegt. Macht natürlich nur Sinn, wenn man wie ich Alleinfahrer ist und der Zweitschlüssel nicht in der Handtasche der Holden liegt ;-)

  • Kürzlich hatte ich auch das Problem. Nach ein paar Wochen Standzeit ging die Tür (keyless) nicht mehr auf, mit dem Zweitschlüssel ging ebenfalls nichts.
    Da beide Schlüssel nicht funktionierten, hatte ich schon ein zentrales Problem in der Elektronik befürchtet.
    Die Tür habe ich dann man dem Notschlüssel geöffnet, der Motorstart ging problemlos.


    Die Konsultation des Forums brachte dann die Erkenntnis, dass wohl die Batterien leer sind. Der Austausch war relativ problemlos, als Ersatz habe ich die teureren Markenbatterien genommen. Die ausgebauten Batterien habe ich mit meinem Batterietester prüfen wollen, der aber nicht mehr funktionierte, weil die Knopfzelle darin ausgelaufen war.
    Das möchte ich bei dem teuren Funkschlüssel nicht erleben und investiere lieber 2€ mehr.
    Erschreckend fand ich schon, wie kurz die ersten Batterien (EZ 10/19) gehalten haben, auch wenn das Fz. Baujahr 2017 ist. Die Schlüssel scheinen tatsächlich permanent vor sich hin zu funken...

    Bei einem Roadster muss man immer zweimal hinschauen: Der zweite Blick auf die Fahrerin lohnt fast immer!

  • Die Schlüssel scheinen tatsächlich permanent vor sich hin zu funken...


    Nicht nur "scheinen". Sie tun das tatsächlich rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr. Das ist ja der Sinn des Systems, dass der Schlüssel permanent "sein Auto" sucht.

    Viele Grüße,


    Klaus


    124 Spider Lusso Automatik in Magnetico Bronce Metallic, Interieur schwarz, alle Zusatzpakete. Der Spider ist und bleibt technisch im Serienzustand, nur die Stubby-Stummelantenne habe ich ihm gegönnt :thumbup:

  • Guten Tag zusammen!

    Konnte von Euch jemand vielleicht schon folgendes Phänomen beobachten:

    Beide Schlüssel entriegeln nicht mehr per Funkfernbedienung. Verriegelung und starten respektive Zündung funktionieren. Mechanische Entriegelung klappt.

    Hat vor 5 Tagen alles noch anstandslos geklappt und jetzt geht bei beiden Schlüsseln nix mehr in Sachen Entriegelung.

    Ich bin ratlos und dankbar für Tipps!

    LG