Autobild Test Abarth gegen Mx5 Februar 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Autobild Test Abarth gegen Mx5 Februar 2019

      Weil es so schön ist, anbei mal wieder ein Link zu einem frischen Mx5 vs Abarth Vergleich in der Autobild. Mal ganz abgesehen von den Fehlern im Artikel bezüglich des Fahrwerks und des Motors: Bin ich der einzige der sein Auto nicht wiederfindet in der Beschreibung? ?(

      Das Thema mit dem Motor lasse ich ja noch gelten, aber das Fahrwerk wird hier zerissen, weil es auf Landstraßen mal gerne nach rechts und links springt? Viel zu hart...Und auf dem Track: „Fangen wir vorn an: Kurve eins, die Vorderachse schiebt und schiebt“

      Euer Ernst? 8|

      autobild.de/artikel/abarth-124…a-mx-5-test-14558619.html

      Letztendlich ganz egal was am Ende dabei raus kommt aber bei der Beschreibung finde ich mein Auto absolut nicht wieder. Widerspricht auch all den Fahrberichten von Magazinen/Personen, bei denen ich ein höheres Vertrauen an eine neutrale Berichterstattung habe ;)

      ""

      ———————————————
      @ Instagram: bermuda.06

    • Oje FSD Dämpfer, Motor aus dem 595... und da hör ich lieber auf zu lesen :thumbdown:

      Stammtisch jeden 2. Freitag im Monat 10.7.2020 18:00 Da Pino Undingen
      Jahresherbsttreffen Gut Altona Döttlingen 10.-13.9.2020

      Fiat 124 Spider CS0 2000ie 1979 (US-Spider umgebaut auf Europa BS Optik)
      Abarth 124 Spider 2016 rot mit LED und Bose
    • Na ja, ist es verwunderlich? Ab Werk im Serientrimm macht der Abarth einfach keine Schnitte gegen den neuen 184er ND (geiles Teil)
      Die Messwerte des getesteten Spider sid auch alles andere als gut. Da gab es schon bessere.
      Will man mit den aktuellen ND184 mithalten, sollte man Geld in Fahrwerkseinstellung, GVB DV+ und ne solide Softwareanpassung investieren.
      Die letzten beiden sorgen dafür, das motorisch beide halbwegs gleich auf sind, sofern man das Thema Drehfreude und Ansprechhverhalten mal auspart.
      Aber hier gibt es ja auch Besitzer die mit dem "erst nix, dann Bums und dann wieder nix" super happy sind und es gar nicht anders wollen. Jeder wie er mag, aber einem "Sportwagen" wird ein solches Verhalten halt negativ ausgelegt.

      Preislich war und ist der UVP des Abarth schon immer ein Witz - denke, da sind sich alle einig.

      Für mich liegen Welten zwischen einen Serien 124Spider und z.B. unseren "optimierten" F124 - in Sachen Fahrspaß und sicher auch messbarer Fahrdynamik.
      Ich mag den FIAT, sehe die Sache jedoch stets ohne Markenbrille.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GarchingS54 ()

    • Das solche Tests euch immer so auf die Palme bringen.

      Hier auf den Allgäuer Landstraßen macht der Abarth richtig Spaß, und nicht "mehr Spaß als..." sondern einfach Spaß.
      Ich hab mir meinen Wagen doch nicht geholt, weil er schneller, stärker, spurtreuer oder oder oder ist, sondern weil das Design einfach wunderschön ist und er in Deutschland, auch dank der Produktpolitik von Fiat , eine ziemliche Seltenheit ist, was ja vermutlich wohl so bleiben wird.
      Also liebt euren Fiat/Abarth und vergleicht ihn nicht immer mit anderen Autos.... er ist unvergleichlich

      With the Abarth, you earn more smiles per mile, than any other Roadster

    • In Zeiten von Elektromobilität und Wasserstoff fahren wir eines der letzten Fahrzeuge, die nur dem Spaß verpflichtet sind, bevor dieser vom neuen Mobilitätsdenken völlig zerstört wird. Was kümmert uns also ein Test in einer Zeitschrift, die nur einem verpflichtet ist, dem VW Konzern. Objektivität war noch nie die Stärke dieser Damen und Herren, die sich schon mehrfach als MX5 - Fans geoutet haben und womit? Mit Recht. Es gab nie ein besseren als den neuen MX5. Es besteht allerdings überhaupt keinen Anlass, den Spider so zu zerreißen. Wenn man denn objektiv ist.

    • Ganz ehrlich.
      Die Tests der Zeitung tangieren mich peripher.
      Spider an, Dach auf, glücklich sein.
      Ich habe mir, für mich, das derzeit schönste Auto geleistet. Ich bin zufrieden, mit der Leistung, dem Fahrverhalten, dem Fahrspaß und das Design? Zum niederknien.
      Lass diese Redakteure schreiben was sie wollen, mir egal. Ich habe Spaß und das ist für mich das Wichtigste.
      In diesem Sinne.
      Genießt jede Sekunde mit eurem Spider.
      Auf ein sonniges Wochenende.
      Andy

      124 Spider Lusso AT, Vesuvio schwarz, Interieur schwarz, alle Pakete, Alarm, Rückfahrwarner.

    • Hallo,

      betrachen wir diesen Vergleich nüchtern und neutral.

      Der MX5 ist das modernere Auto war er schon bei erscheinen unseres Spider, keine Frage.
      Assi Systeme beim Spider nicht vorhanden, keine Recaros, kein Innenspiegel automatisch ablendbar usw.usw.
      Der damalige 160 PS Sauger trotz 2,0l konnte unserer 1,4l Turbo Luftpumpe nicht wirklich das Wasser reichen....allenfalls mithalten.

      Die Japaner haben ihren MX5 immer etwas weiterentwickelt unser Spider blieb auf dem Stand von Ende 2016 unverändert stehen, leider.

      Bitte wir dürfen eines nicht vergessen der MX5 hat 2000cm und unsere Luftpumpe 1400cm an Hubraum. Hier liegen 600cm Unterschied vor, eine menge Holz! Jeder weiss wohl das Hubraum nur durch noch mehr Hubraum ersetzt werden können! ^^
      Gehen wir mal davon aus bei einigen Messungen ja ergeben das der Fiat Motor Nominelle 140Ps hat und im Durchschnitt 155-160Ps anliegen der Abarth seine leistungsdaten gerade erfüllt so sind auf dem Papier zumindest der Unterschied zum MX5 nicht so gewaltig.....da wären aber 600cm an mehr vorhanden und das verändert das Zünglien an der Wage schon etwas.Zumal der Motor an Kolben, Kurbelwelle und Ventieltrieb einiges an posetiven Vervesserungen erfahren hat.

      Das Hochdrehkonzept des überarbeiteten MX5 Motors muss einen aber auch gefallen, vorrige Woche konnte ich solch ein Modell nochmals läger fahren,mein Eindruck war etwas zwiespältig.
      Wie bei meinem Motor unter 2000 ump hat der Sauger auch keine wirkliche Lust....entwickelt auch erst bei 2500 ump so etwas wie Anzug.Aber wirklich interessant wird es bei diesen Motor erst bei 4500-5000ump hier dreht er fleissig hoch und schiebt auch potentiell die Kiste an.
      Mir gefällt jedoch der Spider Motor etwas besser von seiner Turbo Charakteristik her gesehen,gute leistung auch in mittleren Drehzahlen und dreht willig mit Druck bis zum Begrenzer. Man hat nie das Gefühl untermotorisiert zu sein, im Gegenteil das nur ein 1,4l Motörchen unter der Haube werkelt sondern ein grössrer Motor vorhanden ist.

      Nun ich denke aber ein Leistungsoptimierter Fiat 124 wird nicht aus dem Rückspiegel der MX5 zu bekommen sein sondern immer Formatfüllend sich dort befinden. :D
      Das Fahrwerk des Serien Spider wenn auch eingestellt kann aber nicht wirklich mit dem des MX5 mithalten, hier wurde einiges getan seitens von Mazda.
      Denke mit etwas anderen Felgen und Stossdämper/ Gewindefahrwerk gelingt das auch beim Abarth.

      Fakt ist aber auch das der Fahrer vom MX5 ein ausgesprochener Sportfam sein sollte, a weil der Motor ständig nach hohen Drehzahlen giert und das Fahrwerk lange nicht so gut schlechte Strassen kompensiert wie das Fahrwerk des Normalo Spider. Vorher im Vergleich gefahrene Strecke war viel angenehmer mit dem Spider Lusso zu absollvieren als im MX5. Hier kamen schon ziemlich harte Schläge an die Wirbelsäule bei schlechten Strassenbelag zum Fahrer durch.

      Die wenige Seitenneigung gestaltet sich beim MX5 jedoch als angenehmer, aber wieder bei extremer sportlicher Gangart, sei dazu bemerkt.

      Von der Karosse her gefällt mir der Mazda MX5 überhaupt nicht, ebend ein typischer Reiskocher und im Innenraum das sichtbare Blech an der Türverkleidung etwas sehr einfach.

      Die bestellbaren unterschiedlichen Ausführungen jedoch eine feine Sache und der Sitzkomport der Recaros natürlich eine ganz andere Welt.
      Bei den Preisen im Vergleich Abarth und MX5 war ich schon immer der Meinung das das Preisgefüge beim Abarth absolut nicht passt und vollkommen überzogen erscheint.

      Übereinstimmung mit der Autobild Gazette herrscht in dem Punkt bei der Preisgestaltung und das der MX5 mit 184 Ps eindeutig technisch das bessere und modernere Auto darstellt.

      Die Form der Karosse wieder eine reine Geschmackssache.

      Ganz ehrlich und nüchtern betrachtet würde ich aber auch heute anders denken als vor 3 jahren und den Mazda MX5 mir heutzutage vorziehen...aus welchen Gründen>
      a wegen der nahenden Ersatzteilsituation der Karosse beim Fiat
      b die guten Recaro Sitze und diveresen Assi Systemen
      und weil ich ein Technikfreak bin und der MX5 einiges an mehr hier zu bieten hat.

      Es ist nunmal eine Tatsache das Bessere ist des Guten schlimmster Feind. :D

      Over and Out :whistling:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blackline 62 ()