Beiträge von Frank1241

    GTV

    Die Keile aus England sind beidseitig gleich, man kann sie also links/rechts vertauschen. Deshalb liegen sie allerdings seitlich, wie auf dem Foto ersichtlicht, nicht richtig an.

    Jene aus Italien sind links und rechts verschieden siehe hier, abgerundet auf der einen Seite, eckig auf der andern (die Markirung SX-B ist für die Fahrerseite, die rechte Seite trägt die Markirung DX-B)

    Aber das sieht man eh nur wenn man das Dach von außen öffnet, und genau das will man mit den Keilen ja verhindern ...

    Frank

    Sieht eher nach einem Produktionsfehler aus...


    Und wie lange der Riss da ist, weiss ja keiner. RobsSpider wird ja wohl nicht jede Woche seine Reifen auf Risse kontrollieren ! Wann war denn dein letzter TUV?


    Runter müssen Sie jetzt allemal, damit würde ich nicht mehr Fahren.


    Übrigens: meine Originalreifen (Herstellung 19/17, Erstzulassung 10/19) haben bis jetzt keine derartigen Beschädigungen...habe ich gerade eben kontrolliert :thumbup:


    Frank

    Ich greife das Thema noch mal auf.


    In einer französischsprachigen FB-Gruppe bin ich auf ein Produkt gestossen, mit dem das Problem ohne Werkstattbesuch gelöst werden soll. Die Reaktionen der Mitglieder waren durchweg positif.


    Da ich darüber noch nichts in unseren Forum gelesen habe, wollt ich es hier mal teilen (kann natürlich sein dass ich es trotz Suche nicht gefunden habe 8o )


    Es handelt sich um eine Art Keil aus Gummi, das beidseitig hinter den Überrollbügeln mit doppelseitigem Klebeband befestigt wird.


    Wird das Verdeck geöffnet, drückt dieser Keil die "Führungsstifte" die links und rechts an der Verdeckfront befestigt sind nach hinten so dass die nötige Distanz zwischen Verdeck und Überrollbügel geschaffen wird.


    Zur Veranschaulichung: Delta Lab Roma


    oder:


    Screenshot_20220622-164544_Facebook[1].jpg



    Die Firma soll u.A. auch über Messanger eund WA erreichbar sein und schnell + professionnel liefern.


    Schöne Grüsse aus LX


    Frank

    Heute im Abstand von einer Minute gleich zwei Spider gesehen. Einen blauen 😍 mit zwei Damen die freudlich gegüßt haben une einen schwarzen, beide Lussos und offen 👍


    Frank

    Vor 20 Minuten auf dem Nachhauseweg ein offener schwarzer Lusso mit Lux-Kennzeichen und geballter Faust als Gruß👍.

    Ich war so überrascht dass endlich mal einer (zurück)grüßt dass ich nicht sagen kann ob Mann oder Frau 😆. Im Falle eines stillen Mitlesers kann er /sie mich ja diebezüglich gerne aufklären...

    wärst du mal am Sonntag mit in die Eifel gekommen ...

    hättest zumindest mal ne gute Hand voll gesehen ;o)

    Oha, die müssten alle mal in die Werke, zum Dach reparieren.

    Wollte mich übrigens anmelden, aber kann halt nicht immer das machen, zu was man Lust hat... zumindest mit luxemburger Regierung ^^

    Ich komme mal kurz zum Thema zurück (Uninteressierte bitte nicht weiterlesen ;) )


    Ich bin heute (eher unfreiwillig) zum ersten Mal unter die "0"-Grenze gefahren, und zwar etwa 10Km weiter als die "Restanzeige Null".

    An der Tanke gingen dann bis zum oberen Rand nur 38,31 Liter in den Tank obwohl der Tank ja 45 Liter fassen soll.

    Da gemäss Post #56 von Bartimaus mindestens 44,57 reale Liter reinpassen, waren bei mir also bei "Restanzeige Null" und einem Durschnittsverbrauch von ca. 6,5L/100 noch mindestens 7 Liter im Tank.

    Dies bestätigt somit die vorangegangen Posts, dass mann noch etliche Km unter Null weiterfahren kann.

    Wenn man sich also einmal unfreiwillig der "Nullgrenze" nähert sollte, brauch man nicht nervös zu werden sondern man kann die Fahrt weiterhin in vollen Zügen geniessen ...

    Ich wünsche dir ebenfalls alles Gute , schade dass du uns verlässt....


    Ein schwarzer Automatik war übrigens der erste Spider in dem ich gefahren bin.


    Dank dieses Fahrzeugs darf ich mich heute zu den Spider-Verrückten zählen, auch wenn ich schlussendlich sowohl Getriebemäßig als auch farblich andere Wege gegangen bin. Ein Spider ist hat immer Top👍


    Frank