Nach Winterpause nicht angesprungen... das wird teuer

  • Tja, nun habe ich wohl doch etwas zu lange gewartet und der Motor ist nach ein paar Wochen Winterpause nicht mehr angesprungen.


    Darauf habe ich den Pannendienst geholt. Ich mach's kurz: der hat dann den Schraubendreher auf das Kugelventil der Multiair-Einheit angesetzt und mit dem Handballen darauf geklopft damit sich das Ventil öffnet und Öl reinkommt. Ungefähr eine Stunde lang. Wollen wir nicht darüber diskutieren, natürlich ist das Ding jetzt kaputt und die gesamte Einheit muss getauscht werden. Was bin ich froh den Pannendienst geholt zu haben =O


    Der Kleine wurde dann huckepack in die Werkstatt geschleppt. Der erste Kostenvoranschlag treibt mir den Schweiss ins Gesicht.

    Jetzt darf ich mich mit Versicherungen und Gutachten rumschlagen wer letztendlich Schuld hat. Meine Session fängt schon mal gut an und vor allem später, viel später, sehr viel später...

    Abarth 124, Costa Brava 1972 Rot/Schwarz, GFB DV+

  • Ja...siehe:


    @Unbedingt lange Standzeiten vermeiden !

    ...Unvernunft macht Spaß... :thumbup:

    ++++++ Abarth 124, 2018 Voll, Alpi Orientali Silber/Mattschwarz, Leder Rot, Automatik, LED, NAVI, Bose Sound, Keyless Entry/Go, Klima, R-Kamera, SW-Opt, GFB DV+, K&N Filter, Eibach ProKit, Team Dynamics Imola-Individuell, 8x18 ET 35, Pirelli P Zero GT 225/35 ZR18 ++++++

  • ...Darauf habe ich den Pannendienst geholt. Ich mach's kurz: der hat dann den Schraubendreher auf das Kugelventil der Multiair-Einheit angesetzt und mit dem Handballen darauf geklopft damit sich das Ventil öffnet und Öl reinkommt. Ungefähr eine Stunde lang. Wollen wir nicht darüber diskutieren, natürlich ist das Ding jetzt kaputt und die gesamte Einheit muss getauscht werden.

    ANZEIGE
  • Daniela

    das ist dann ja wohl ein eindeutiges Verschulden des Pannendienstes. Pass auf, dass die defekte Einheit aufgehoben wird. Die brauchst Du ggf. noch wenn es Streit um das Verschulden gibt.

    Vielleicht ein kleiner Trost, die Nutzungsausfallentschädigung für den Spider beträgt 43 €/Tag.

  • Schade, wie es aussieht, habe ich das zu spät gelesen, bzw. zu spät geantwortet....

    Mich hat es auch im dritten Jahr erwischt und hatte damals- da ich alleine zu Hause war- den ABARTH Notruf angerufen- ich erinnerte mich aber aber an Statements so mancher Forums Mitleidenden und dachte, bevor er das Auto mitnimmt, versuchen wir was und es hat funktioniert!

    Einfach Öl Einfüllstutzen öffnen, mit Druckluft beaufschlagen und gleichzeitig Starten- hat funktioniert :thumbsup:

    Voraussetzung, ein Kompressor und eine zweite Person.

    Passieren kann nichts, da nicht komplett 8 oder mehr bar Druck in den Motorraum gedrückt werden, da ja ein Teil der Druckluft nach oben entweicht. Fetzen(Lappen) sollte man aber nehmen, damit doch etwas Druck aufgebaut wird!

    Das Beste aber nach wie vor, einmal im Monat das Auto starten und warm laufen lassen, dann kann man sich die ganze Aufregung sparen.

    Ich hoffe das hilft auch so manch anderen der/die hier mitliest.

    Alles Gute und schöne Zeit

    R.

    S.H.A.D.O. Supreme Headquarter of Abarth Driving Organisation

  • Und für mich/uns ist es der Grund, das Fahrzeug nach Ende der Leasingzeit zurückzugeben und nicht zu übernehmen.

    Schade wegen der wirklich super Optik - aber eine solche (Dauer-)Baustelle möchte ich nicht in einem - typischerweise - Saisonfahrzeug haben.


    An Daniela:

    Toitoitoi!

  • Bei einem Saison / Zweitfahrzeug zahlt man halt für was, das 98% der Zeit steht.

    Bei einem anderen Auto für 95% ...;)


    Die Leasingrate ist mit 210 Euro (inkl. GAP Versicherung) für einen Lusso mit Vollausstattung halt entsprechend attraktiv gewesen.


    Und über Sinn oder Unsinn eines Hobby-Fahrzeugs, ...

  • Multiair-Einheit entlüften geht auch alleine. Motorentlüftung verschließen nicht vergessen; sonst passiert gar nichts. Werde das Auto auch nächsten Winter nicht alle 4 Wochen starten. Ein Kaltstart entspricht (bei Reisebus) 200 Km Autobahnfahrt.

    Zusätzlich Luftverschmutzung & Schädigung (Kondenswasser) wegen kalten Kat.

    Das Ventil lässt sich ja hoffentlich auch ohne Holzhammer öffnen um Öl einzufüllen?

  • Multiair-Einheit entlüften geht auch alleine. Motorentlüftung verschließen nicht vergessen; sonst passiert gar nichts. Werde das Auto auch nächsten Winter nicht alle 4 Wochen starten. Ein Kaltstart entspricht (bei Reisebus) 200 Km Autobahnfahrt.

    Zusätzlich Luftverschmutzung & Schädigung (Kondenswasser) wegen kalten Kat.

    Das Ventil lässt sich ja hoffentlich auch ohne Holzhammer öffnen um Öl einzufüllen?

    Verstehe nicht ganz wegen dem Kaltstart. Wenn ich meinen Wagen morgens starte, ob nun täglich oder einmal die Woche, ist es ja immer ein Kaltstart.

    Hatte extra meine Händler zu der Thematik befragt. Ein alteingesessener Fiat-Vertragshändler als Familienunternehmen seit Jahrzehnten. Also keine Kette die nur Kohle verdienen will, sondern wo auch noch die Lust auf die Autos zu spüren ist und die Geschäftsführer diverse Fiat-Modelle wie zum Beispiel Barchetta, noch selber fahren.

    Und eben der GF meinte es sei überhaupt kein Problem wenn der Wagen ein paar Wochen steht und hin und wieder mal gestartet wird. Meiner stand allerdings auch nur maximal 14 Tage am Stück

  • Wenn das Starten so schädlich wäre wie einige meinen würde die durchschnittliche Lebensdauer eines PKW unter einem Jahr betragen.


    Schädlich ist dauernd Kurzstrecke zu fahren.


    Wenn der Wagen im Winter 3-4 mal gestartet wird. Who cares?