Wie bekomme ich den Winterdreck in der Waschbox am besten runter?

  • Hallo zusammen,


    bevor es im Winterloch zu langweilig wird, hier eine Frage an die Lackpflegespezialisten: Wie bekomme ich den Schmuddelwetterdreck von der Strasse in der Waschbox am besten runter?


    Hintergrund:


    Bisher hat 3 Minuten Schaum - 3 Minuen Klarspülen jeweils von oben nach unten bei meinem nanoversiegelten Lack sehr gut funktioniert. Im Sommer gab es mit Blütenstaub und trockenem Strassendreck keine Probleme. Bei der aktuellen Witterung sieht alles gut aus, solange der Lack noch feucht ist, aber nach dem Trocknen hatte ich heute schon zum zweiten Mal so eine grau-braune Plörrschicht auf dem Lack und in den Trockentüchern. Der Schaum ist irgendwas von Sonax, ich hatte den Pächter mal gefragt.


    Freue mich auf euere Tipps!


    Grüße,
    jayrock

    ""
  • Du musst den Schaum auch mit einem Schwamm einreiben! (Die Bürsten von der Waschbox würde ich nicht nehmen) Besser noch mit der 2-Eimer-Waschmethode. (Ein Eimer mit Shampoo-Wasser, ein Eimer mit klarem Wasser zum ausspülen von dem Dreck im Handschuh).


    Danach abspülen und abtrocknen.


    Selbst wenn du deine Methode im Sommer machst, den Wagen nur einschäumst, abspülst und tatsächlich auch noch abtrocknest, hast du gerade bei dem empfindlichem schwarzen Spider-Lack, durch das abtrocknen garantiert feine Kratzer. Dabei verreibst du den haftenden Dreck ja nur. Selbst eine Nano- oder auch Keramikversiegelung wird dich nicht davon abhalten, den Wagen ab und zu richtig zu reinigen. Die erleichtern diese "richtige" Wäsche nur.


    Wenn es schnell gehen soll, dann lieber Schaum, mit Osmose-Wasser abspülen und trocknen lassen. Wird damit nicht ganz sauber aber dann würd ich mir lieber die Zeit nehmen und ab und zu richtig waschen.

    Fiat 124 Spider Lusso · Ghiaccio Weiß · alle Pakete · STX · Spur: 30/30

  • Ok, das macht natürlich Sinn. Ich habe bisher jede mechanische Einwirkung so gut es ging vermieden.


    Die Trockentücher lege ich eigentlich nur auf und reibe so gut wie gar nicht, gerade wegen der Gefahr von Kratzern. Das "Drüberziehen" wie in verschiedenen Videos propagiert, vermeide ich so gut es geht.


    Google/Amazon/eBay liefern genügend Ergbnisse zum Thema Autowasschwamm. Gibt es etwas zu beachten? Was Microfasermäßiges oder besser einen echten Schwamm?


    Ich gehe davon aus, dass der Waschboxbetreiber außerhalb der Stoßzeiten ein Auge zudrückt, wenn ich einen Schwamm nutze; selbst mitgebrachten Schaum hat er aber kategorisch abgelehnt, "wenn einer das macht, wollten das alle" . Somit sind meine Möglichkeiten eingeschränkt.


    (Falls jemand eine Möglichkeit zur richtigen Handwäsche in Bonn gefunden hat, bitte melden. Ich finde nichts.)


    /jayrock

  • Mit dem Trockentuch zu trocknen ohne den Wagen vorher richtig zu waschen, richtest du mehr schaden als mit der mechanischen Einwirkung mit Schwamm bzw Waschhandschuh.


    Ich nehme derzeit so einen hier:


    https://www.autopflege24.net/m…-waschhandschuh-grey.html


    Wenn der Waschbox-Betreiber sich quer stellt, würde ich es wirklich wie folgt machen: Wagen einschäumen, abspülen, Wagen wieder einschäumen, mit Waschhandschuh waschen und diesen immer wieder im Eimer mit klarem Wasser ausspülen (zb. Tür waschen -> ausspülen, Heckklappe waschen -> ausspülen usw.) und dann abspülen und abtrocknen.


    Wenn es tatsächlich dieser Sonax-Aktivschaum ist, von dem du schreibst, dann ist der richtig gut und auch für diese Handwäsche prima geeignet. Wenn es nur eine Vorsprühlösung ist, ist es nicht so gut für die richtige Handwäsche geeignet, allerdings mit dem Prozedere wie beschrieben besser als so wie du es vorher gemacht hast. Wir haben hier in der Gegend eine Sonax-Anlage, welche diesen Aktiv-Schaum hat: super-genialer Duft und ein perfektes gleitverhalten beim Waschen auf dem Lack. Zudem hat der noch einen PH-Wert von 7 (oder 7,5), somit als neutral einzustufen und greift demzufolge auch die Versiegelungen oder Wachse nicht an.

    Fiat 124 Spider Lusso · Ghiaccio Weiß · alle Pakete · STX · Spur: 30/30

  • Ich gehe davon aus, dass der Waschboxbetreiber außerhalb der Stoßzeiten ein Auge zudrückt, wenn ich einen Schwamm nutze; selbst mitgebrachten Schaum hat er aber kategorisch abgelehnt, "wenn einer das macht, wollten das alle" . Somit sind meine Möglichkeiten eingeschränkt.

    Das kenne ich, es ist echt frustrierend. Bei den Waschboxen darf man nicht mit Eimer und Schwamm waschen, auf der Straße schon gar nicht, in der Auffahrt teilweise auch nicht, ...


    Und Schwamm nutzen ohne Eimer und Schaum macht auch wenig Sinn.


    Ich hab auch mal in einer Waschbox mit Eimer und Schwamm gewaschen, als wenig los war und wurde dann vom Betreiber dumm angemacht. Mein Hinweis, dass ich niemanden blockiere, rausfahre wenn jemand kommt und keine andere Box mehr frei ist und jede Woche nen 10er dalasse, hat er nicht hören wollen. Auf meine Frage, wo man denn dann rechtlich unbedenklich sein Auto richtig waschen soll, kam irgendeine richtig dämliche Antwort in Richtung, niemand würde sein Auto mehr selber mit Schwamm und Eimer waschen und was denn an seinen Bürsten nun so schlecht sei ...


    Seitdem meide ich seine beiden Waschplätze und fahre etwas weiter weg. Da ist zwar offiziell auch Waschen mit Eimer und Schwamm nicht erlaubt, aber da gibt es nur jemanden, der ab und zu das Geld abholt und ich fahre abends hin, wenn eh kaum jemand da ist.


    In der einstigen Nation der Autofahrer ist der Autoliebhaber, der sein Auto pflegt und gerne fährt, heute eine unerwünschte Person geworden. :(

    »Drive it like you're sponsored.«
    | KW Variante 3 | Setup by Raeder Motorsport/Manthey Racing | OZ Formula HLT 7,5x17 ET35 | Yokohama AD08R 215/40 R17 |

  • Ich habe den Wagen seit einem Monat und bisher auch einmal wöchentlich die Schaumkanone + Abspülstrategie gefahren. Aber jetzt ist mal eine richtige Wäsche von Nöten.


    Ich wasche in der SB Anlage auch immer mit Microfaser-Handschuh von Petzholdts und im Sommer bei wenig Schmutz auch mal mit einem Schwamm. Bisher hatte ich da nie Probleme und die meisten Betreiber haben da nichts gegen solange man nicht Samstagmittags die Waschbox ne Stunde blockiert. Wäre auch doof, für den Betreiber, denn die Handwäscher sind die treusten Kunden dort.


    Die Anlage hat eine separate Schaumkanone, mit der ich meinen Eimer auffülle. Es hört sich so an als wäre das bei dir auch so der Fall? Ich habe einen großen Eimer mit eingesetztem Sieb, der zwischendruch einmal neu befüllt wird.


    Kleiner Tipp noch: Ich reinige mit dem Schwamm zuerst alle Bereiche, die sich in der oberen Hälfte des Autos befinden und am wenigsten verschmutzt sind. Die unteren Teile der Front- und Heckstoßstange sowie die Seitenschweller mache ich zuletzt. Zuerst wasche ich übrigens besonders vorsichtig die Motorhaube und den Heckdeckel, denn da sieht man Swirls als erstes ;)

    ———————————————
    @ Instagram: bermuda.06

  • Wenn ich "Schwamm" schreibe meine ich auch einen Microfaserhandschuh. Ich hab einen Neuen, damit mache ich die Haube, den Deckel und ein paar andere Teile auf der Oberseite. Mit dem nächstälteren, aber immer noch sehr Guten mach ich dann den Rest bist auf die untersten cm und dort wo mehr Dreck ist, dafür nehm ich noch nen älteren, nachdem ich damit die Felgen gemacht habe. Dann hab ich noch einen für die Innenseiten der Felgen, richtig dreckige Stellen unten, usw.

    »Drive it like you're sponsored.«
    | KW Variante 3 | Setup by Raeder Motorsport/Manthey Racing | OZ Formula HLT 7,5x17 ET35 | Yokohama AD08R 215/40 R17 |