Bremsenempfehlung Abarth

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bremsenempfehlung Abarth

      Der Vorbesitzer hat günstige Beläge gewechselt und falsch eingefahren, sie sind hart und glasig.Jetzt besser alles Neu. Was wäre eure Empfehlung? Sind die Scheiben und Beläge bei 140 und 170 PS gleich? Wer fährt Zimmermann Sport? Mit welchen Belägen?

      ""

      Gruß Butze
      Rust`n Roll by Butze`s Garage - - 124 Spider Abarth Tourismo

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Butze ()

    • Hi Butze,
      Ich glaube bei dem Thema haben erst wenige Erfahrungen sammeln können, weil die meisten noch mit dem ersten Satz unterwegs sind. Lediglich von Chris (k.a. Ob er im Forum ist) weiß ich, dass er einiges an den Bremsen modifiziert hat, aber sein Auto ist auch eher ein Tracktool.

      Die Standard Brembos haben ansonsten nur wenige bis aufs Limit ausgequetscht, sodass diese die „Grätsche“ macht.

      Wenn du Zimmermann Scheiben hast, wäre es ja eine Optiom deren Support nach Empfehlungen zu fragen oder direkt die von denen empfohlenen Kombination zu verwenden?

      ———————————————
      @ Instagram: bermuda.06

    • habe noch einen angefahren Satz
      org Brembo mit ca 2000 km
      und
      Ferodo DS 2500

      für die VA hier liegen
      DS2500 kannst du gerne haben und mal testen

      waren für mich aber auch nicht besser/griffiger als die org. Beläge.

      Quantensprung
      die auch von Chris verbauten
      Dixcel Z Beläge...
      müssen allerdings etwas 14 auf 13,8 runter geschliffen werden

      HA
      die Hawk HT-10
      kein wirklicher Zugewinn

    • Nein. Falls dir die Bremsleistung nicht gereichen sollte, würde ich zuallererst die Beläge wechseln.
      Allerdings gibt es für die von Kalle zitierten Ferodo DS2500,keine Zulassung. Es geht leider nur eine Kombination von Greenstuff oder Yellostuff, mit Brembo Sportbremsbelag HD2000 auf der Hinterachse. Vieles andere ist schlichtweg, illegal.
      Aber, besagter Chris hat die Möglichkeit TÜV Komforme, bzw. Sicherheits-Verbessernde Dinge,
      eintragen zu lassen.
      Ich würde erst einmal die Greenstuff auf der VA ausprobieren.

    • Zed schrieb:

      Nein. Falls dir die Bremsleistung nicht gereichen sollte, würde ich zuallererst die Beläge wechseln.
      Allerdings gibt es für die von Kalle zitierten Ferodo DS2500,keine Zulassung. Es geht leider nur eine Kombination von Greenstuff oder Yellostuff, mit Brembo Sportbremsbelag HD2000 auf der Hinterachse. Vieles andere ist schlichtweg, illegal.
      Aber, besagter Chris hat die Möglichkeit TÜV Komforme, bzw. Sicherheits-Verbessernde Dinge,
      eintragen zu lassen.
      Ich würde erst einmal die Greenstuff auf der VA ausprobieren.
      Leider wahr,
      es ist nicht legal !

      aber auch nicht eintragbar, da die Beläge keine "E" Kennung haben.
    • Neu

      Ich bin immer gut mit EBC-Blackstuff gefahren. Die bieten einen guten Kompromiss.
      Optional könntest Du auch Stahlflexleitungen montieren, für einen besseren Druckpunkt. Die müssen dann auch nicht mehr gewechselt werden. (Gummileitungen sollten nach 4 Jahren getauscht werden....)

      LG

      B.

      Im Cabrio öffnet man bei Sonnenschein das Dach..... im Spider schliesst man es bei Regen :D