Beiträge von Bronzo

    Die Anlage im Spider ist für das Platzangebot, schon sehr gut. Und diese ist beim Lusso gratis mit dabei.


    Die Wattzahl hat nichts mit Qualität oder Bums zu tun. HiFi Anlagen sind komplexe Gebilde. Watt ist nur eine Angabe von vielen.

    Bose hat schon immer mit anderen Impedanzen gearbeitet. Ich glaube die an dern Türen haben zwei Ohm.

    Du wirst wahrscheinlich 4 Ohm Lautsprecher einsetzt haben.

    Die gesamte Bose-Anlage ist auf die Bose Komponenten abgestimmt. Die neuen Lautsprecher werden definitiv nicht zu den weiteren Bestands-Komponenten passen.

    Hallo zusammen.
    Es gab schon mal ein ähnliches Thema hier, ist aber anscheinend zu alt für einen neuen Kommentar.


    Mein Spider hat leider seinen ersten TÜV nach 3 Jahren nicht bestanden, weil nach nur 26.000 km die Bremsen komplett verrostet waren, dadurch Tragbild unzureichend. Ich bin zwar im letzten Jahr Corona-bedingt nur 5.000 km gefahren, aber so etwas darf doch nicht passieren, oder? Letztlich mussten jetzt Scheiben und Beläge für über 1200€ getauscht werden. Verbaut Fiat hier so schlechte Qualität? Oder ist das ein Einzelfall? Wie sind Eure Erfahrungen?


    Ich habe so etwas in 23 Jahren mit unterschiedlichen Fabrikaten noch nicht erlebt, bin aber auch noch nie so wenig gefahren. Allerdings habe ich Bekannte, die noch weniger fahren und keine entsprechenden Probleme haben. In den Fällen allerdings VW und Audi Fahrer

    Das mit den Bremsscheiben hat nichts mit dem Hersteller zu tun. Lass deinen Wagen, welchen auch immer, zwei Tage stehen und schau dir danach die Scheiben an.


    Bei meinem VW Passat (Dienstfahrzeug, vor ca. 5 Jahren) mussten ständig die Scheiben getauscht werden. Gerade VW ist ein sehr schlechtes Beispiel für angebliche Rostfreiheit.

    Da waren nach 3 Monaten die hinteren Achsaufhängungen stark angerostet.

    Der Meister zu mir "Da wird es uns Beide nicht mehr geben, bevor das durchrostet". Er hat es sich schön geredet.


    Hatte meinen 124er bedingt durch Corona letztes Jahr 2000 Km bewegt. Über den Winter stand er in der Garage, und wurde 2-3 wöchentlich gestartet und ein paar Meter in der Garage bewegt. Bei der ersten Ausfahrt wurden der Rost einfach runtergebremst.

    Wir kennen doch nicht die Abkommen zwischen Mazda und FCA.
    Wahrscheinlich wurde nur ein bestimmtes Produktions-Kontigent vertraglich vereinbart, um die Kosten beider Hersteller im Griff zu bekommen.
    Oder kennt jemand hier im Forum die vereinbarten Verträge?
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass FCA bei den über dem Globus verteilten Fabriken ernsthaft langfristig bei einem Fremdhersteller produzieren wollte.
    Da gab es ein Win-Win Situation für beide Hersteller.
    Vertrieb und Marketing kann nur dass verkaufen, was es tatsächlich auf Lager gibt oder produziert wird.



    Wie @supernova schreibt:
    Wie auch immer...ich bin froh, dass es ihn gibt und freue mich über jede noch so seltene Gelegenheit einen auf der Straße zu sehen! Möge uns der Rost dauerhaft verschonen und die Ersatzteile niemals ausgehen!

    @ spider-speedy
    Es ist eine Fiat Vertragswerkstatt, der muss ich ja wohl nicht erklären, wie man einen Ölfilter wechselt. Mich als Kunden haben die jetzt eh verloren. Zum Glück habe wir noch ein paar weitere Fiat Vertretungen in der Nähe.

    Ist mir bei meinem 2er BMW ebenfalls passiert.
    Inspektion, Ölfilter war nicht richtig fest. Zuhause die Einfahrt versaut, auf der Arbeit, mitten in der Nacht wegen Ölmangel 4 Stunden auf den Service gewartet.
    Die Werkstatt hat zuerst einen Lehrling nach Hause geschickt. Der hat das Öl schön verteilt. Danach ein professionelle Firma die hat es weiter verteilt. Nun wird das juristisch geklärt.
    Das zum Thema Premiummarken.