Bremsen beim TÜV durchgefallen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bremsen beim TÜV durchgefallen

      Ich wollte hier nur mal meine Erfahrung schildern:
      Beim TÜV ist mein F124 nicht abgenommen worden, weil die Bremsscheiben vorne auf der Innenseite verrostet waren.
      Auch die Bremsklötze innen waren runter. von aussen hatte ich nichts gesehen, daher keine Gedanken gemacht.
      --> erhebliche Mängel

      Hab gerade mal 22tkm runter.
      Beim Bremsenwechsel dann auch gesehen, rechts der Bremsklotz ist auf ca 0 runter =O links nicht besser.
      Wechseln geht aber recht einfach.

      Für interessierte: Schraubenanzug Sattelgehäuse ~33Nm; Träger ~55Nm (gilt für F124, wie es beim A124 ist weis ich nicht)

      ""
    • Ich denke auch mangels Nutzung festgegammelter Schwimmsattel. Müsste man aber auch merken, das der beim Bremsen zu einer Seite zieht...... von daher zu Recht keine Plakette. Und wenn der Belag auf 0 runter ist.... dann hört man doch Metall auf Metall. Was war mit der Verschleissanzeige ? Alles sehr merkwürdig.

      LG

      B.

      Al Mugello non si dorme !!

    • Regelmässig gefahren. Ist ein ganzjahres Wagen nahezu täglich gefahren.
      Verschleissanzeige haben wir denke ich mal nicht im Auto. Am Bremssattel waren auch keine zusätzlichen Kabel, die auf einen Sensor hindeuten.

      Das ich so keine Plakette bekommen ahbe hab ich auch eingesehen. hatte aber beim Bremsen nur ein bischen das Gefühl, dass der ganz leicht ungleichmäsig vom geräusch her ist.
      Zugepackt hat der dennoch. Aber mal die nächsten Fahrten sehen, ob sich das Gefühl mit den neuen Bremsen ändert.

    • ein_klaus schrieb:

      Verschleissanzeige haben wir denke ich mal nicht im Auto. Am Bremssattel waren auch keine zusätzlichen Kabel, die auf einen Sensor hindeuten.
      Das mit der Verschleißanzeige funktioniert nicht per Sensor, sondern rein mechanisch und akustisch: Es handelt sich um Kratzbleche, die beim Erreichen der Verschleißgrenze durch den Kontakt mit der Bremsscheibe ein kreischendes Geräusch verursachen. Eigentlich unüberhörbar. Beim MX-5 ist das schon lange auf diese Art gelöst.

      Viele Grüße,

      Klaus

      124 Spider Lusso Automatik in Magnetico Bronce Metallic, Interieur schwarz, alle Zusatzpakete. Der Spider ist und bleibt technisch im Serienzustand (nur die Stubby-Stummelantenne habe ich ihm gegönnt :thumbup: )

    • Davon hab ich nichts gemerkt oder gehört, sollte sich ja recht deutlich bemerkbar machen, aber auch beim Fahren in engeren Gassen
      (mit entspechendem Schalltrichter) hab ich nie was bemerkt.
      Evtl. stand der früher lange (ist ein Vorführer) aber seit 1,5 Jahren mein Hauptfahrzeug.

      Aber ich bin froh, dass das bemerkt wurde bevor ich nächste Woche in die Schweiz fahre.

    • Ja, eigentlich ist das Geräusch sehr schrill. Weiß der Kuckuck, warum sich das bei Deinem nicht bemerkbar gemacht hat. Ich habe das mal an einem MX gehört, und das ist echt ätzend für die Ohren.

      Viele Grüße,

      Klaus

      124 Spider Lusso Automatik in Magnetico Bronce Metallic, Interieur schwarz, alle Zusatzpakete. Der Spider ist und bleibt technisch im Serienzustand (nur die Stubby-Stummelantenne habe ich ihm gegönnt :thumbup: )

    • Bartimaus schrieb:

      Die sind 1a. Hatte ich mal im Alfa, sehr griffig bei weniger schwarzem Abrieb auf der Felge
      Gleiche Erfahrung . Positiv! Auch beim Alfa übrigens :D EBC BS green

      Ich bleibe bei meiner Einschätzung, dass es sich um einen Standschaden handelt. Im täglichen Fahrbetrieb verschleißen Scheiben aber sie gammeln nicht von hinten weg.
      Der Wagen hat zu irgendeiner Zeit mal länger gestanden. Mit Salz dran geht es noch schneller...

      Abarth 124, Alfa 105, Audi TT 8N, Buell X1

    • Der Spider hat keine elektronische Verschleißanzeige bzw. elektronische Verschleißüberwachung der Bremsbeläge. Ich weiß nicht welche "Kabel" Du meinst.

      Viele Grüße,

      Klaus

      124 Spider Lusso Automatik in Magnetico Bronce Metallic, Interieur schwarz, alle Zusatzpakete. Der Spider ist und bleibt technisch im Serienzustand (nur die Stubby-Stummelantenne habe ich ihm gegönnt :thumbup: )

    • Moin,

      hm... Wenn ja nun TÜV, dann war es ja augenscheinlich einer der ersten Spider und auch noch direkt zugelassen, oder?
      Also 3 Jahre und 22Tkm,

      Da sind aber auch 3 Inspektionen fällig, wenn "gleichmäßig genutzt/bwegt, also alle 7.000km, somit die letzte Entweder bei 14.000 oder sogar jetzt gerade kurz vorm TÜV?

      Was sagt denn die Qualitätswerkstatt dazu?
      Oder keine Inspektion(en) gemacht?
      Oder nehmen die rumänische Stundensätze?

      Grüße
      L.

      :thumbup: | Abarth 124 GT Automatik | Alpi Orientali | OZ Ultra Leggera 17"| Rot-schwarze Ledersitze | Officine Abarth Paket | Lichtpaket | Soundpaket | Premium Paket | :thumbup:
    • Ja war einer der ersten.
      Hab ihn als Vorführwagen gekauft mit EZ 06/2016.

      Die Abschlussinspektion beim Händler machen lassen (da war das Auto ca 1,5 Jahre alt mit ~5000km), dann 1 Jahr danach bei einer von Bekannten empfohlenen Werkstatt hier in der Gegend (weil da auch Eibach-Federn eingebaut und eingetragen wurden. Das war im Februar dieses Jahr)
      Dabei keine Beanstandung alles OK. Wahrscheinlich haben die da auch nur mal aussen drauf geschaut und kaum was gesehen, so wie ich auch.
      Ob das nun eine Qualitätswerkstatt ist... naja, ich suche noch eine Werkstatt wo ich mal das Gefühl habe, dass die Leute menschlich und technisch was drauf haben (und dazu noch in einer humanen Entfernung).
      Da nun auch Kollegen (MX-5 ND) mir ein Leid geklagt haben von verschlissenen Heckbremsen (erster Satz 55tkm zweiter nur knapp 20tkm ebenfalls innen abgenutzt) kann es ja sein, dass da mehrere davon Betroffen sein könnten.

    • @ein_klaus

      Moin,

      1. Wie viele Kilometer denn seit der Inspektion im Februar?

      2. Ja kann sich natürlich, wenn man es nur wüsste, auch seitdem erst abgeschliffen haben.
      Aber allein der Rost... zumal es wohl eher im Winter = Februar rostet weil ( zumindest theoretisch) auch mal Salz auf der Strasse ist.
      Ist zwar nur ein Gefühl zugegebenermaßen aber für mich eher Hinweis auf Lustlosigkeit der Werke.
      Und wenn öfters das bei Mazda/Fiat vorkommt/vorkommen sollte, weil schlechte Charge/Qualität ,da sollte zumindest eine Mazda/Fiat Werke erst Recht genauer gucken weil dann ja eigentlich bekannt. ( war es denn Mazda/Fiat Werke)

      3. Hab nicht ganz verstanden welche Scheiben( vorne , hinten alle?) jetzt hinüber waren wegen Rost ? und welche Belege innen runter waren (hinten, vorne alle?)

      Grüße
      L.
      :thumbup: | Abarth 124 GT Automatik | Alpi Orientali | OZ Ultra Leggera 17"| Rot-schwarze Ledersitze | Officine Abarth Paket | Lichtpaket | Soundpaket | Premium Paket | :thumbup: