Beiträge von joestrummer

    schaut euch mal die von Continental an

    Die habe ich jetzt auch.

    Sowohl mein "Daily" (Abarth 595 Pista) als auch der 124 haben jetzt Conti-Wischer (Aqua-Ctrl, oder so ähnlich) drauf. Ich hatte meiner Werkstatt bei der letzten Inspektion vor 2 Wochen die Wahl überlassen ("Ihr macht das schon...").

    Ich finde die prima, deutlich besser, als die Werksausstattung.

    Schade, dass Du so entscheiden musstest. Wenn das Pyjama im Sommer noch existieren sollte: Ich habe einen guten Freund in Egg bei ZH, Frauchen und ich wollten eh im Sommer an den Bodensee...gucken wir mal...Gute Besserung für den Rücken.

    LG aus dem Norden

    Also im Kreis Offenbach weiß wohl niemand, warum man grüßt. Die schauen mich immer alle so komisch an, wenn ich winke.^^

    Das dürfte nicht nur im Raum Offenbach so sein. Ich habe mittlerweile (Region Hannover) auch das Gefühl, dass die entgegenkommenden Spider/ Roadster-Fahrer eher glauben, man wolle vor einem Blitzer warnen, als dass es nur ein fröhlicher/ freundlicher Gruß ist :thumbsup::D

    Ich habe den gesamten Inhalt auf eine andere SD Karte überspielt und dann mit der Update Toolbox die Karten aktualisiert. Das hat funktioniert.


    Als ich aber dann die SD-Karte wieder in das Fach im Auto steckte, sagte das System, dass das Fahrzeug kein Navi hat. Die kopierte Karte wurde also nicht akzeptiert :(

    Kannst Du bitte mal schildern, wie Du den Inhalt der Karte kopiert hast?

    Ich habe meine per Image (in meinem Fall mit Linux und "dd") von einer 8 GB auf eine 16 GB SD übertragen und danach das Update des Navi ausgeführt - das ging.
    Ohne mich nun näher damit beschäftigt zu haben, könnte ich mir vorstellen, dass die Karten in irgendeiner Form "signiert" werden und deswegen die neue Karte nicht akzeptiert wird.
    Du darfst mich gern auch direkt anschreiben - dann können wir das ggf. per Mail oder telefonisch mal durchgehen.

    Dass man die Karteninhalte direkt per (Win) File-Explorer überträgt, habe ich noch nicht ausprobiert, es würde mich aber auch wundern, wenn das ginge.

    hätte ich tendenziell auch so erwartet. Wie hast Du die Empfangspegel gemessen?

    Das würde mich auch einmal interessieren.


    Die Stubby funktioniert bei mir prima (Hannover + viel in Frankreich unterwegs), sogar mit dem parallel angeschraubten Gepäckträger auf der Kofferklappe.

    Dass die Empfangsqualität (DAB/DAB+/ FM) mitunter unterschiedlich ist, das Laden der jeweils empfangbaren Senderlisten etc. mehr oder minder lange dauert, hängt jedenfalls nicht von der Länge einer Antenne ab, sondern ist systembedingt und kein Stubby- oder Spider-Thema.

    Grundsätzlich sollte es gleichgültig sein, ob man eine "Peitsche" von 90 cm Länge verwendet, oder die Antenneneinheit auf ein paar Zentimeter verkürzt, solange das Verhältnis von - ich nenne es mal - Länge und Widerstand korrekt ausgelegt sind. Wenn an einem Ende des Dipols ein asymmetrisches Kabel angeschlossen ist, dessen Widerstand relativ hoch ist, hat man meist eine Konstruktion, die wie die Original-Antenne am Spider aussieht (die Wicklung des "Drahtes" kann man sowohl sehen, als auch fühlen), das Ganze kann man halt auch mit einem Resonanztransformator ("Balun"-Schaltung) bauen, wodurch prinzipiell die "Länge" der Antenne eine untergeordnete Rolle spielt und auf die Empfangsqualität praktisch keinen Einfluss hat.


    DAB+ wird momentan gern als Ablösung/ Alternative zur UKW (resp. FM) - Radio propagiert, nur - leider - halbherzig verfolgt.

    D-Land findet das aktuell ganz toll, in Frankreich gibt es nur "Testgebiete"; um nur zwei zu nennen.

    Im Schweiz-Deutschen-Grenzgebiet bis hinauf ins Elsass hatte ich ziemlich zermürbende Erfahrungen, auch ab Aachen Richtung Lüttich ging gar nicht mehr viel, selbst in den Niederlanden ist mit DAB+ nicht das Meiste zu Gewinnen, zumindest auf den "Autobahnen". Auch im Raum Hannover bin ich noch nicht restlos begeistert vom DAB (+) und ziehe die ultra kurze Welle vor, wenn ich denn schon mal Radio höre. Das liegt aber definitiv nicht an der Stubby.

    Die sieht gut aus und funktioniert!

    Hm, hatte erst im September 2020 die Batterie gewechselt.

    War für mich eine scheiß Fummelei.

    Da muss ich wohl oder übel noch mal bei gehen. :)

    Ich lasse im Rahmen der Jahresinspektion für den 124 und den 595 immer die Schlüsselbatterien mit tauschen. Darauf muss ich zwar jedes Mal separat hinweisen, aber meine Werkstatt berechnet dafür rund 5 Euro pro Batterie und ich habe das Gefrickel nicht am Hals.

    Ist ja alles Geschmackssache, aber mein Geschmack findet, dass schwarze Felgen immer so ein büschen nach Winterrädern aussieht. Bei meinem bleiben die Räder silber und Frauchens AB 595 Pista C bekommt silberne Sommerräder. Die originalen schwarzen haben Conti Winter Contact 5 drauf.

    Ist aber alles eine Frage des Gusto.

    @joestrummer


    Was kostet der Wechsel beim Freundlichen und was kostet der Filter dort?

    Ich müsste die Rechnungen noch mal durchgucken, aber es sind sowas bei 40 Taler für den Filter, meine ich. Ich war allerdings nur zwei mal beim "Freundlichen" - das erste und das letzte Mal. Die haben mir dort eine tiefe Riefe in den Kofferraum gezogen und seitdem bin ich wieder bei meiner angestammten Werkstatt, die zumindest aus meiner Erfahrung heraus, wissen, was sie tun. Unser Abarth kommt trotz noch bestehender Garantie auch nicht mehr woanders hin ;)

    Ähm? Ich würde heutzutage immer den Filter mit wechseln lassen. Wenn die Werkstatt das nicht tun möchte, sollten die besser Tomaten züchten. Mein 124 hat runde 12.000 km auf der Uhr und schon 4 verschiedene Ölfilter hinter sich. Nach jedem Urlaub bekommt der neues Öl und einen neuen Filter.