Beiträge von Blackline 62

    So, habe mir nun auch die schwarzen bestellt und werde die rot lackieren.

    Servus,

    wie du sehen kannst habe ich auch einen schwarzen Spider, dem TÜVler sind diese in schwarz nicht aufgefallen, man denkt so ist original.

    Denke daran die Teile haben keine offizielle Zulassung und in rot fallen diese dann sofort ins Auge, musst aber selber wissen.


    Verschönern geht aber mit schwarzer 3 D Carbonfolie habe ich auch, aber fällt nicht sofort ins Auge.


    Gruß

    Für meine kaputte Wirbelsäule und die Arthrose im Knie ist es jedesmal beim ein und aussteigen eine Höchstleistung welche diese verbringen müssen, aber es wird weiter gekämpft bis es wirklich nicht mehr geht.


    Denn so ein Auto kommt nie wieder und die anderen Kisten auf dem Markt sind mir einfach zu langweilig, halt höchstens ein BMW 4er Cabbi als M Version ok damit könnte ich auch leben hier ist auch das einsteigen moderrater.


    Weiterhin alles Gute!


    Gruß

    Auch beim schliessen langsam die Motorhaube abgelassen und keinen Wiederstand gespürt. Muss auf den letzten paar Zentimeter passiert sein.

    War bei mir genauso,das Metall der Halterung wurde ganz langsam verbogen, deshalb hast du nix bemerkt!

    Du musst wie ich eine Fehler gemacht haben bei den anderen funzt es ja auch und bei mir auch!

    Gruß

    Ja die Dichtheit der Wasserpumpe ist leider ein Thema bei den Fiat Motoren, verstehe nicht warum die das nicht in den Griff bekommen..oder wollen? Eine andere Materialauswahl sollte doch helfen?


    Bei dem Fiat Tippo meiner Frau die selbe Kaxxxx nach 28 Ts klm ist das Wasserpumpenlager undicht.

    Ja Extremo ist mir auch beim ersten Einbau so ergangen auf einer Seite, davorstehend links!


    Der Fehler liegt aber an der Montage bei uns selbst,habe auch nach Anweisung eingebaut, aber das klappt nicht. Der Winkel muss gedreht werden, die Lifterstange muss nach innen! führen dann klappt es auch.


    Das Kugelgelenk ist bei mir nicht ausgebrochen aber der Winkel war auch schief, habe diesen stark erhitzt und gerade gebogen und wieder lackiert, funktioniniert so schon ein Jahr.

    Im Grunde langt auch eine Seite nur als Lifter den die Dinger drücken ganz schön heftig hoch.


    Kalle nee bring nur weiter solche Vorschläge bin ich sehr dankbar, es liegt an jedem selbst ob er es umsetzen möchte oder nicht.;)

    Moin

    1200 Euro sind Wucher und nicht normal! Das hat weder mit Polo oder sonst was zu tun.


    Man merke aber immer im Winter und bei Regen bevor man in die Garage fährt die Bremse betätigen versuchen trocken zu bekommen.


    Gerade nach Winterfahrten sollte man das Fahrzeug wenn man es wieder länger abstellen möchte unten herum etwas abspritzen mit Wasser. Sonst hat das Streusalz Zeit sich über lange Zeit festzusetzen ud zu arbeiten am Metall.


    Die Bremsscheiben am Fiat sind lange nicht so anfällig bei Feuchtigkeit wie beim VW konzern.

    Bei diesem bildet sich schon Rostflug bei einer nassen Bremsscheibe nach 15 Minuten.

    Bei Mazda oder Fiat sieht man nach einer Stunde fast noch nichst..erst am nächsten Tag und dann wenig!


    Klar im Nachinein kann man gut schreiben, aber bevor man zum TÜV fährt sollte man sein Fahrzeug schon etwas selber überprüfen. Eine total vergammelte Bremsanlage lässt kein Prüfer durchgehen.


    Wenn sich der Rost beim Bremsen nicht lössen will kann man auch die Bremsscheibe etwas selber abziehen mit 500er Wasserschleifpapier und dann erst abbremsen. Denn der ganze Rost bei abbremsen lagert sich dann auf dem Bremssattel ab und der Prüfer bekommt dann schon vorher einen halben Herzinfarkt beim Anblick der Bremse.

    Natürlich kann dann auch der Bremskolben im Winter festvergammelt sein und dann ist auch ein Austausch des Kloben unter Umständen erforderlich.

    Das Gangbarmachen und etwas Pflege hätte auch eine freie Werkstatt vor dem TÜV Besuch machen können, wäre erheblich preiswerter gekommen.


    Aber unsere Mechaniker Gemeinde stllen nur noch Teiletauscher dar, nacharbeiten geht nicht.....bringt ja auch weniger Kohle in die Kassse.


    Mein Spidi stand auch 5.5 Monate ohne Bewegung in der Garage, aber da war nichts verrostet, auch bei meinem Motorrad nicht.

    Kein Standplatten an den Reifen da der Luftdruck erhöht wurde und ist auch sofort angesprungen/ Batterie regelmäßig geladen.


    Gruß

    Hallo,

    als kleiner Tipp für solche gezeigeten Stellen an unserem Wägelchen, sowohl an der Karosse als auch im Motoraum, verwende ich ein Flugzeugwachs gemischt mit Graphitöl, mische das in einer Spritze und träufel es warm auf.

    Später etwas weg wischen und gut ist.

    Auch bei angebrachten Gummileisten welche als Besfetigung ein Stahlinnenleben( mit einer Spritzennadel einsteschen und befüllen) haben oder Überlappungen von Blechen sollte man etwas Wachs auftragen.....hin und wieder.

    Das Mittel kriecht in kleinste Ritzen und Spalten, denn man glaubt garnicht wo Wasser und Feuchtigkeit überall hin kommt.


    Trotz Unterbodenschutz und Hohlraumkonservierung gibt es einige Stellen auch bekannt hinter den Rückleuchten Stellen wo es rosten kann.

    Auch bei den vorderen Seitenblinkern habe ich schon einen Mazda gesehen mit einer kleinen Rostblase( viel im Winter gefahren). Dort lasse ich auch ein Karosseriewachs dahinter laufen.

    Als Konservierungsmöglichkeiten bieten sich einige Mittel an.


    Gruß

    Hallo,

    hier in Oberfranken gibt es sehr viele Berge und analog auch Täler absolut keine Probleme mit der Stubbi Antenne.

    Wenn ich hin und wieder nach München fahre mit dem BMW welcher nur eine Heckscheibenantenne für das DAB+ hat fallen mir auch keine größeren Probleme beim Empfang auf.

    Tja mit DAB+ verhält sich wie bei der Digitalisierung in Deutschland, aber viele Leute stört das nicht Analog klingt doch auch viel besser nicht wahr.:rolleyes:


    Wenn der Empfang schlechter sein sollte aktiviert halt euren Stick mit ausgewählter eigener Musik und alles wird gut-8)


    Gruß

    Naja.wie ich schon mal sagte unsere Kiste ist für 4 Jahre gedacht und dann weg, auch wenn der VK am Anfang recht hoch war es ist im Prinzip ein preiswertes Auto und auch so gebaut worden.

    Mazdas waren schon immer Rostanfällig, mein 323 vor 28 Jahren hatte schon nach 2 Jahren an der Heckeibe zum Übergang vom Fenstergummi / Karosse eine Rostblase/ Unterostung wurde als Garantiefall nicht anerkannt und erwies sich als nicht besonders preiswert die Reparatur.


    Die japanischen Autos gelten von jeher als Rostanfällig, nur Honda und Toyota bilden hier eine gewisse Ausnahme.


    Gruß

    Autobild habe ich gerne früher gelesen, aber der VW/ Audi Werkszeitschrift kann man nichts mehr glauben. Es gewinnt immer derjenige welcher am besten zahlt!


    Wie Smoedi schreibt verhält sich das auch bei den Reifen so....immer sind die Deustchen Hersteller die Nr1, das ist schon lange nicht mehr so in der Praxis.


    Absolut schlechte Produkte gibt es auch bei der Wachsversieglung des Lackes nicht mehr( das kann sich KEIN Hersteller mehr leisten), hauptsache man tut überhaupt etwas.

    Einige Produkte haben kleine Vorteile, man sollte aber immer daran denken das die Schutzschicht nur einige 1000senstel auf dem Lack als Schutz beträgt und somit öfters verwendet werden sollte, je nach Zeit lust und liebe.


    Gruß

    Naja das Wort Idiot wurde ja schon genannt!! aber es gibt auch Leute welchen einen Hass gegen Fiat haben( vielleicht auch begründet?) das geht nicht immer gegen das Auto.


    Aber im wesentlichen sind die Leute unserem kleinen Flitzer gegenüber freundlich gesinnt.


    Obwohl es gibt auch im Nachbarforum Mitglieder welche meinen das der Spider angepinkelt gehört.....deswegen bin ich dort auch raus.8)


    Gruß

    Dieser Tausch ist akzeptabel, was wird es denn für eine Motorisierung?:thumbsup:

    Den 2,0 300 Pser hatte ich auch schon öfters zur Miete,der 5.0 V8 Kompressor mit 450 PS oder noch besser der 575 Pser eine Macht da zieht auch nicht mehr der Spruch nur fliegen ist schönen...dann lieber fliegen auf der Strasse.:saint:


    Gruß

    das Thema ist zwar schon älter, war bei mir aber gerade aktuell. Nach der "Winterpause" habe ich ein flattern im Lenkrad aber auch der Karosserie bemerkt. Mein erster Gedanke, OK die Reifen müssten mal gewuchtet werden. Komisch war nur, nach ein paar Kilometern war es wesentlich besser. Heute morgen habe ich dann mal den Luftdruck gemessen. Er war bei allen Reifen von 2,1 auf 1,8 gefallen. Nachdem ich alles wieder auf 2,1 Bar (kalt) gepumpt hatte und heute gefahren bin, war wieder alles normal.

    Was so wenig Druckverlust doch bewirken kann.

    Vielleicht hat der Eine oder Andere ja ähnliche Probleme und es hilft ihm weiter.

    Hallo,

    man sollte auch bei längerer Standzeit den Luftdruck auf den Reifen etwas erhöhen, sonst können auch sogenannte Standplatten am Reifen entstehen( Unwucht). Manche verschwinden wieder, manche können aber auch bleiben wenn es dumm läuft.


    Gruß

    Du lässt "einfach" Reiniger(tabs) durch die Abläufe laufen und reinigst die Filter links und rechts.

    Das die Enzymreiniger Ablagerungen lösen ist eine gute Idee (wobei die eher bei höheren Wassertemperaturen wirken) Schaden werden die nicht denke ich.

    Genau das, man kann den Aussagen von Leuten welche Verdecke Instandsetzen und pflegen glauben oder auch nicht.

    Denke auch schaden wird es nicht.;)


    Gruß

    Hallo,

    denke einige haben schon verstanden was ich damit meine, wenn Du wissen solltest wo das Wasser vom Verdeck abfliesst oder sich die Siebe befinden, weisst du somit auch wo du das Wasser zum waschen am Auto benutzen solltest.;)

    Sollten die Siebe sich etwas zugesetzt haben und man will nicht zum Teil sich die Hände brechen, kann man wie beschrieben erst mit dem Wasserentkalker arbeiten und hoffen das sich die eventuellen Organischen Verstopfungen lösen.


    Das Zeug wurde ja erfunden um Kalkablagerungen und auch schleimige Bakterienrückstände auch an den Abläufen der Waschmanschine zu mindern, einen Versuch ist es wert.

    Eine Montage durchführen um an die Siebe des Wasserablaufes zu kommen, kann man dann immer noch.


    Gruß