ewiges "Navigation wird geladen"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ICH empfehle immer Markenkarte (z.B: Sandisk oder Kingston) kaufen. Ist halt Elektronik und da gibt es für wenig Geld meist auch nur mindere Qualitäten. Wer da spart kann böse Überraschungen erleben. Datenverlust. Gilt auch für USB-Sticks und PC-Festplatten. Und immer schauen was der Hersteller des Abspielgerätes empfiehlt.

      Übrigens sollte der Musikstick nicht mit 1000 enden von Stücken vollgepumpt werden und beim Systemstart aktiviert sein. Damit ist das MZD überfordert und läd und läd und läd....wenn da nebenbei noch Navi angefordert wird könnte das auch Ursache für das quälende laden sein. Der Rechner im MZD ist bereits mit anderen Dingen beschäftigt. Das Ding ist ein Computer. Sicher nicht high-end was die Hardware anbetrifft.


      Gut funktionert: Max 300 Stücke auf einem fat32 formatierten 32GB Stick. Optimal wäre USB2 Standard. Laut Hersteller unterstützt das Gerat USB3 nicht. Zumindest funktionieren USB3 Sticks.

      ""

      Abarth 124, Alfa 105, Audi TT 8N, Buell X1

    • hexer schrieb:

      ICH empfehle immer Markenkarte (z.B: Sandisk oder Kingston) kaufen. Ist halt Elektronik und da gibt es für wenig Geld meist auch nur mindere Qualitäten. Wer da spart kann böse Überraschungen erleben. Datenverlust. Gilt auch für USB-Sticks und PC-Festplatten. Und immer schauen was der Hersteller des Abspielgerätes empfiehlt.

      Übrigens sollte der Musikstick nicht mit 1000 enden von Stücken vollgepumpt werden und beim Systemstart aktiviert sein. Damit ist das MZD überfordert und läd und läd und läd....wenn da nebenbei noch Navi angefordert wird könnte das auch Ursache für das quälende laden sein. Der Rechner im MZD ist bereits mit anderen Dingen beschäftigt. Das Ding ist ein Computer. Sicher nicht high-end was die Hardware anbetrifft.


      Gut funktionert: Max 300 Stücke auf einem fat32 formatierten 32GB Stick. Optimal wäre USB2 Standard. Laut Hersteller unterstützt das Gerat USB3 nicht. Zumindest funktionieren USB3 Sticks.
      Richtig :thumbsup:

      Ergänzend für einen schnellen MZD-Start:
      • Deaktivieren der automatischen Synchronisation des Telefonadressbuches
      • Deaktivieren der Gracenote-DB
      • Schnelle Marken-USB-Sticks, max. Grösse 32 GB
      • MZD in Ruhe starten lassen... keine Eingaben in den ersten 30 Sekunden.
      • Gut organisierte MP3-Sammlung
        • Saubere MP3-Tags (keine Sonderzeichen)
        • Max. drei Verzeichnisebenen
        • Länge Dateinamen inkl. Verzeichnispfad max. 250 Zeichen
        • Keine Sonderzeichen im Datei- oder Pfadnamen
        • Keine überlange MP3-Dateien (z.B. bei Hörbüchern in einer Datei)
      Mit diesen Massnahmen startet mein MZD ordentlich schnell und das Einlesen der MP3-Tags geht einigermassen schnell von statten. Nach 30 - 60 Sekunden kann ich Songs nach Titel, Genre, Interpret, etc. auswählen. Ich verwende gleichzeitig zwei 32 GB-Sticks mit über 4'000 Songs. Der letzte Song wird nach dem Starten des Spiders i.d.R. innerhalb von10 Sekunden gestartet. Bei mir sind keine Tweaks installiert.

      Sonnige Grüsse aus der Zentralschweiz

      Fiat 124 Spider Lusso handgeschaltet; Premium- und Visibility-Paket; Bose; Passione Rot - Modifikationen: DV+; LED-Fussraum; LED-Innen-, -Kennzeichen-, -Kofferraumbeleuchtung; überarbeitete Türverkleidung, automatisch abblendender Innenspiegel, AAC Controller
      ---
      Weiteres Fahrzeug fürs Gemüt: Vespa PX 125 (2-Takt, Blech, Handschaltung)
      Sonstige Fahrzeuge für den Alltag: Jeep Gran Cherokee 2014 3.0 CRD Overland, BMW R1200GS 2013 Tripple Black

    • hexer schrieb:

      ICH empfehle immer Markenkarte (z.B: Sandisk oder Kingston) kaufen. Ist halt Elektronik und da gibt es für wenig Geld meist auch nur mindere Qualitäten. Wer da spart kann böse Überraschungen erleben. Datenverlust. Gilt auch für USB-Sticks und PC-Festplatten. Und immer schauen was der Hersteller des Abspielgerätes empfiehlt.

      Übrigens sollte der Musikstick nicht mit 1000 enden von Stücken vollgepumpt werden und beim Systemstart aktiviert sein. Damit ist das MZD überfordert und läd und läd und läd....wenn da nebenbei noch Navi angefordert wird könnte das auch Ursache für das quälende laden sein. Der Rechner im MZD ist bereits mit anderen Dingen beschäftigt. Das Ding ist ein Computer. Sicher nicht high-end was die Hardware anbetrifft.


      Gut funktionert: Max 300 Stücke auf einem fat32 formatierten 32GB Stick. Optimal wäre USB2 Standard. Laut Hersteller unterstützt das Gerat USB3 nicht. Zumindest funktionieren USB3 Sticks.
      Dem kann ich in vielen Teilen zustimmen. USB3 ist abwärtskompatibel, nur unterstützt das MZD dann nicht die mögliche höhere Transfergeschwindigkeit von USB3.
      Wo kann man festlegen, das der nach dem Start nicht direkt wieder von USB beginnt, sondern z.B. Radio ?

      Auf meinem 32er USB3 Stick habe ich weit mehr als 1.000 Lieder, allerdings verteilt über mehrere Unterordner...

      LG

      B.

      Al Mugello non si dorme !!

    • @Mawintoe
      Mein MZD startet auch ohne besondere Einstellungen ziemlich flott. Eigentlich generell zu flott, denn die Spider-Silhouette ist so gut wie nie zu sehen. Nach spätestens 10 Sekunden kann ich schon die ersten Eingaben vornehmen bzw. Titel auswählen.

      Viele Grüße,

      Klaus

      124 Spider Lusso Automatik in Magnetico Bronce Metallic, Interieur schwarz, alle Zusatzpakete. Der Spider ist und bleibt im Serienzustand (nur die Stubby-Stummelantenne habe ich ihm gegönnt :thumbup: )

    • @spider-speedy
      Das ist bei mir auch so. Meine Aussagen beziehen sich auf die vollständige Bereitschaft, d. h. alle Ladevorgänge sind abgeschlossen. Leider lädt das MZD die Mp3-Tags bei jedem Start vollständig neu. Dies dauert je nach Umfang und Struktur der Mp3-Ablage und der Tags relativ lang. Erst dann können Lieder nach Genre, Interpreten, etc. gewählt werden.

      Während dieser Ladetätigkeiten sind meiner Erfahrung nach gewisse Funktionen des Navis verzögert. Z. B.: Da ich immer die gleiche Strecke zur Arbeit route ist mir aufgefallen, dass dies länger dauert wenn die Hintergrundprozesse unmittelbar nach den Start noch laufen. Deshalb habe ich alle bestmöglich deaktiviert. Auch hat sich die Stabilität m. E. verbessert, zumal sich das MZD früher gelegentlich spontan unmittelbar nach dem Start geresettet hat.

      Ein wesentlicher Faktor scheint auch die Ermittlung der geographischen Position zu sein. Wenn aufgrund eines schwachen GPS-Signals die Ermittlung lange dauert, scheint auch das MZD sehr träge zu werden. Dieser Prozess hat offensichtlich hohe Priorität und bremst die anderen MZD-Funktionen aus. Allerdings habe ich keinen eigenen Erfahrungen gemacht - ich habe typischerweise guten Empfang.


      Beste Grüsse

      Fiat 124 Spider Lusso handgeschaltet; Premium- und Visibility-Paket; Bose; Passione Rot - Modifikationen: DV+; LED-Fussraum; LED-Innen-, -Kennzeichen-, -Kofferraumbeleuchtung; überarbeitete Türverkleidung, automatisch abblendender Innenspiegel, AAC Controller
      ---
      Weiteres Fahrzeug fürs Gemüt: Vespa PX 125 (2-Takt, Blech, Handschaltung)
      Sonstige Fahrzeuge für den Alltag: Jeep Gran Cherokee 2014 3.0 CRD Overland, BMW R1200GS 2013 Tripple Black

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mawintoe ()

    • Danke nochmal für die Tipps. :thumbup: Ich habe vorhin den Kartenschacht mit einem kleinen Schlitzschraubendreher geöffnet und den Inhalt der Karte am PC auf eine 32GB SanDisk-Karte kopiert, die ich vorher mit FAT32 formatiert hatte. Datenvolumen insgesamt 6,2 GB. Damit ist die Originalkarte (8 GB) ja wirklich fast schon bis zum Anschlag vollgepackt. :S

      Viele Grüße,

      Klaus

      124 Spider Lusso Automatik in Magnetico Bronce Metallic, Interieur schwarz, alle Zusatzpakete. Der Spider ist und bleibt im Serienzustand (nur die Stubby-Stummelantenne habe ich ihm gegönnt :thumbup: )