DER Öl-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DER Öl-Thread

      Kein AutoForum ohne eigenen Öl-Fred ;)

      Allgemein:
      Der Fiat 124Spider und der Abarth124Spider nutzen den selben 1,4l MulitAir Motor. Sie unterscheiden sich lediglich in der verwendeten Software und damit in der Leistung. Die verbaute Hardware ist identisch.

      Kritisch an diesem Motor ist insbesondere die MultiAir Einheit, welche besondere Anforderungen an das Motoröl stellt.
      Diese Einheit gilt als kritisch und man ließt in div. Foren von regelmäßigen Ausfällen und Problemen im Betrieb. Ein Tausch der kompletten Einheit liegt bei rund 1500-2000€
      Um Probleme zu vermeiden, sollte unbedingt nur Öl nach FCA (Fiat Chrysler Automobiles) Specification verwendet werden, um die es im folgenden gehen soll.

      Leider halten sich auch einige Werkstätten nicht immer an diese Vorgaben. AUFPASSEN!

      DAS FCA ÖLKARTELL


      FCA_Garantie_öl.png
      (FCA BDA)

      ÖL (ca. 3,8l):
      FCA gibt bei seinen Specs stets 5W40 sowie einen HTHS Wert von >3,5 und ACEA C3 vor!!!

      Abarth Specs: 5W40 + 9.55535GH2 oder MS12991
      Öl_Abarth124Spider.png
      (FCA BDA)
      • Petronas Selenia ABARTH 5w40
      • Petronas Selenia Sport Power 5W-40 (C3+GH2 + MS)
      • Shell Helix Ultra 5W40 (kein offizielles ACEA C3 - HTHS aber >3,5 + MS)



      FIAT Specs: 5W40 + 9.55535S2 oder MS1299
      ÖL_Fiat.png
      (FCA BDA)
      • Alle oben genannten Abarth 124Spider Öle
      • Petronas Selenia K Pure Energy 5W-40 MultiAir
      • Total Quartz Ineo MC3 - 5W-40
      • Castrol Edge Titanium FST 5W40
      • Castrol Edge FST 5W40
      • Castrol Magantec 5W40 C3
      • Addinol SAE 5W40 Premium
      • ROWE HIGHTEC MULTI FORMULA SAE 5W-40
      • Liqui Moly 3701 Top Tec 4100 Motoröl, 5W-40
      • Motul 8100 X-clean 5W40



      Ölfilter: OE-68102241AA bzw. OE 71765460 & OE 73500049

      Filter Zulauf zur MultiAir Einheit (Anzugsmoment ca. 27Nm) – bei Bedarf reinigen
      MulitAirFilter02.jpg
      (Quelle Abarth-forum.de)


      Da Fiat beim Abarth etwas höhere Anforderungen stellt, empfiehlt es sich, bei einem in der Leistung modifizierten F124 sich an den A124 Specs. zu orientieren


      Neben dem passenden Öl, sollten die Ölwechselintervale eingehalten werden und bei anspruchsvoller Nutzung entsprechend verkürzt werden.
      Leider ist es mir noch nicht gelungen, heraus zu finden, was die FIAT S2 von der GH2 Spec. unterscheidet - sowie was die Chrysler MS Spec. genau aussagt.


      Disclaimer:
      Ich übernehme keinerlei Haftung und Gewährleistung für die Richtigkeit aller Angaben und ev. Schäden, hervorgerufen durch die in diesen Beitrag genannten Produkte. Es ist sich grundsätzlich an die in den Fahrzeug spezifischen Vorgaben der jeweiligen BDA zu halten.
      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von GarchingS54 () aus folgendem Grund: Formatierung + Link + Änderungen

    • Für den 1. Ölwechsel nach den 1000km Einfahren (nicht vorgeschrieben) habe ich mir das Petronas Selenia Sport Power 5W-40 im 5L Gebinde und einen Bosch Ölfilter für rund 60€ bei einem deutschen Anbieter bestellt.
      Unseren Fiat Händler werde ich auf sein verwendetes Öl ansprechen und gegebenen Falls das Öl zukünftig beistellen.

      FCA/Petronas verlangt für das "Selenia Abarth 5W40" satte 30€ pro Liter.
      Das Abarth Öl wird von FCA/Petronas nicht weiter specifiziert.
      Da aber das Petronas Selenia Power ebenfalls ALLE Specs erfüllt, verwende ich dieses.

      Bei einem Ölwechselinterval von 10-15tkm kommt da auf Dauer doch einiges an Kosten zusammen.

      Datenblätter:

      (finde den Unterschied :whistling: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von GarchingS54 () aus folgendem Grund: links

    • Hab beim 15000 Service pro Liter 11,80 bezahlt. Das mit dem Abarth Spezial Öl halte ich für einen Marketing Schmäh. Der Motor wird in verschiedenen Fiat und Jeep Modellen und auch bei Alfa Romeo serienmäßig mit 170 PS ausgeliefert ohne extra Ölspezification. Dort schindet sich der Motor mit beträchtlichem Mehrgewicht. Auch bei der "stärkeren" Ami-version findet man nichts über Spezialöle. ?(

      BTW die Gesamtkosten für's erste Service waren 199,10, recht bescheiden in Verhältnis zu dem was ich sonst bei BMW und Mini ablege. :)

    • Frag mal den Olaf ( @spider24 ) : was er für seinen Ölwechsel bezahlt hat. ;)
      Zudem: Der 124Spider hat den MulitAIR und nicht den für gewöhnlich verbauten T-Jet Motor. Ein ganz erheblicher Unterschied!!!
      Alle mir bekannten Multiair und selbst die T-Jets haben def. FCA eigene Anforderungen ans Öl in der BDA.

      Fakt ist:
      fährst du innerhalb der Garantie ein Öl, welches NICHT den FCA Specs für diesen Motor entspricht, ZAHLST DU für Schäden, bzw. wird FCA sich immer darauf raus reden versuchen.

      Nur mal aus Interesse, um es ev. mit in die Liste aufnehmen zu können: was steht den nun für ein Öl auf deinem Zettel Motor?

      Dass FCA hier bewusst ganz kräftig in die Taschen seiner Kunden langt, sei unbestritten und ärgerlich.
      Bei 12€ pro L. würde sich def. niemand aufregen.

    • Hast schon recht, T-Jet ist nicht Multiair.
      Glaub aber nicht, dass sich Alfa und Fiat in den Angaben verschrieben haben.
      multiair alfa.jpgMultiair Fiat.jpg


      Meine Werkstatt ist autorisierter Fiat (Alfa, Ferrari und Maserati auch) Händler, wenn's das falsche Öl war, wird wohl er die Kröte schlucken müssen.

      Quellen: Fiat.at & alfaromeo.at

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cubidus ()

    • Also ich finde für diese Motoren die selben Grund-Vorgabe, sogar in den USA

      Bsp. Jeep Renegade 1.4 MultiAir - S.529

      Dein Händler sollte wissen was er einfüllt. Beim "normalen" 124Spider ja auch nicht ganz so "exklusiv" wie beim Abarth.
      Die Amis schreiben allerdings NUR 5W40 nach Chrysler MS-12991 vor - ohne ACEA C3
      Bin mir auch sicher, dass das reicht, aber FCA will in der EU halt nen extra € verdienen und die Ölverkäufe ihrer Tochterfirma etwas pushen.

    • und um die Verwirrung bzw. Vera...e seitens FCA perfekt zu machen, hier der Auszug aus der deutschen BDA für den Jeep mit 140-170PS 1.4l MultiAir:

      BDA_Jeep_oel.png
      und die Alfa Giulietta mit 1.4l MultiAir

      Alfa_GIULIETTA_MultiAir_oel.png

      QUELLE

      PS: selbst Ferrari fährt 0w20 Öl - falls hier wieder jemand mit 10W60 usw. um die Ecke kommt. :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von GarchingS54 ()

    • Vielleicht ist gar nicht soooo kritisch für den Multiair.
      Blöd ist es wenn das Öl zum Schäumen anfängt und der Öldruck in die Knie ginge. (Das ist aber für jeden modernen Motor suboptimal, insbesondere seit den Hydrostössel).
      Dann sollte über die Kipphebel sowas wie ein Notlauf auf der Einlassseite eingeläutet werden, die Einlassventile machen dann nur dumm auf/zu, vermutlich mit Leistungsverlust.
      Dauert das länger, wird vermutlich was kaputt (weil nicht auf Dauerlauf ausgelegt), ich bin mir ziemlich sicher, dass dann irgendein Lamperl am Amaturenbrett drauf hinweist...

      Der Variantenreichtum an Ölen bietet doch Spielraum zum Testen. ;) wer traut sich? ;(

    • Morgen zusammen.

      Habe eine neue Seite gefunden die offiziell von FCA kommt. My Fiat heisst diese. Dort kann man die Chasisnummer eingeben, sein Auto registrieren und es wird immer gezeigt wann der nächste Service nötig ist und die genauen Ersatzteilen die gebraucht werden.

      Habe schnell nachgelesen und bei mir steht: Selenia K P.E. - SAE 5W-40 - ACEA C3

      Gruss

    • Was ist besser für dich?
      (Btw. ich liebe Ölfreds :D )

      EDIT:
      Die Datenblätter der beiden Öle sind verfügbar,
      Abarth 5W40


      demnach unterscheidet sich das Abarth nur in der Angabe des min. "flashPoint" >220°C zu >205°C
      ansonste sind sie gleich.
      Wenn dein Öl mal >200°C heißt wird, hat man ganz andere Probleme. Wobei halt immer die Frage ist, was ist Marketing.
      Ist das Abarth ev. Das SportPower in einer edleren Verpackung?

      Es gibt genügend Öle die von den Daten her besser sind. Nur was braucht der Multiair wirklich.

      Gerade gesehen:
      Petronas führt das Selenia SportPower gar nicht mehr.
      Es gibt jetzt ein Selenia Sport und das erfüllt nicht die Abarth Norm.

      Ich bleibe dabei: FIAT betriebt hier eine ganz miese Abzocke -> siehe Eingangspost.
      Wer günstig auf Nummer sicher gehen will, sollte sich für seinen Abarth noch schnell Restbestände des SeleniaSportPower sichern.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GarchingS54 ()