Auspuff Klappe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auspuff Klappe

      Hei meine Lieben Mitgleider

      Ich bin noch neu hier in der Gruppe und brauche eure Hilfe/ Meinung.

      Ich komme aus der Schweiz, hat es hier evtl noch andere schweizer Abarthfahrer ?

      Ich hab ein folgendes Problem, ich habe hier schon nachgelesen das dieses Problem bekannt sei..

      Gestern wurde mein Abarth mit Jg. 2017 kontrolliert und richtig auseinander genommen bei einer gross Kontrolle auf der Autobahn.. Jetzt haben sie meinen Abarth stillgelegt wegen dem Auspuff und wegen den Felgen.. hauptsächlich mühe hatten Ihnen der Auspuff gemacht.
      Mein Auspuff ist immer noch der originale von Abarth, ich habe rein gar nichts daran geändert.

      Das Strassenverkehrsamt und Polizei haben eine DB Messung gemacht, wie es sich jetzt aber herausstellt nach schweizer Gesetz, haben die es falsch gemacht : ich beschreibe euch hier wie sie die Messung durchgezogen haben :

      auf einer Raststätte neben anderen Autos, Menschen und Bäume .
      still gestanden und das Mikrofon (Gerät) ca. wenn überhaupt 30cm vom Auspuff entfernt.
      gemessen wurden 90dp anstatt die 85dp laut Fahrzeugpapieren.

      Danach haben sie unter dem Auto nachgeschaut und behauptet, dass ich die Klappe offen geschweisst hätte. Wie ich hier gelesen habe, haben einige das gleiche Problem mit der Klappe das sie eingerostet ist. Ich befürchte das dies bei mir auch der Fall ist.

      Heute hab ich Abarth ein E-Mail geschrieben und warte auf eine Antwort. Ich hoffe das ich einbisschen Glück habe und das die mir den Auspuff austauschen oder wie auch immer..

      Meinen Rechtschutz hab ich auch eingeschaltet und nächste Woche kommt ein neutraler Sachverständiger für Kraftfahrzeuge vorbei und schaut sich mein Auto genau an.

      Habt ihr evtl weitere Tipps was ich noch machen könnte ?

      Vielen Dank und liebe Grüsse aus der Schweiz

      Mary

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von marymarina__ ()

    • Edit: Meine Nachfrage ist hinfällig, da der Themenstarter seinen Eröffnungsbeitrag ergänzt hat.

      Viele Grüße,

      Klaus

      124 Spider Lusso Automatik in Magnetico Bronce Metallic, Interieur schwarz, alle Zusatzpakete. Der Spider ist und bleibt technisch im Serienzustand (nur die Stubby-Stummelantenne habe ich ihm gegönnt :thumbup: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von spider-speedy ()

    • Dass sich ein Sachverständiger das Fahrzeug ansieht ist ja schon mal gut. Dieser wird dann wenigstens bestätigen können, dass an der Klappe nichts geschweißt ist, sondern dass diese einfach festgegammelt ist. Was hat Dein Rechtsschutz gesagt? Besser einen Anwalt zu Rate ziehen?

      Viele Grüße,

      Klaus

      124 Spider Lusso Automatik in Magnetico Bronce Metallic, Interieur schwarz, alle Zusatzpakete. Der Spider ist und bleibt technisch im Serienzustand (nur die Stubby-Stummelantenne habe ich ihm gegönnt :thumbup: )

    • @RezeptFrei Ich weiß, du hast grad keine Zeit, aber vllt kannst du hier in einer ruhigen Minute mal reinschauen. Du wurdest doch auch mal angehalten und für zu laut befunden.
    • sonnewend schrieb:

      @RezeptFrei Ich weiß, du hast grad keine Zeit, aber vllt kannst du hier in einer ruhigen Minute mal reinschauen. Du wurdest doch auch mal angehalten und für zu laut befunden.
      ja, wobei Schweizer -Recht noch ein wenig härter ist als das Deutsche .
      85DB sind beim A124 eingetragen!
      2-3 % erlaubt mehr ist hier in D noch i.O.
      Es kann sein, was Mary vermutet, dass die Klappe hängt und ein anderer, lauterer Wert ergibt.

      Ich denke erst mal zum Freundlichen, das klären.
      In D würde ich dann selbe noch mal zum TÜV derkra fahren um dort nachmessen zu lassen.
      in der CH... keine Ahnung.
      aber ein sehr schwieriges Thema, wer da jetzt Schuld hat.
      sorry, wenn ich da nicht helfen kann

      LG
      derKalle
    • Also erst mal im Grundsatz.
      die gesetzliche Grundlage der erlaubten Lautstärke ergibt sich aus Paragraf 49 StVZO.
      Die Polizei nimmt eine sog. Messung des Standgeräusches vor. In der Regel erfolgt dies im Abstand von 50 cm im 45 Grad Winkel versetzt hinter dem Auspuff. Das kann aber je nach Messgerät variieren. Dann wird der Motor auf meist 4000 Umdrehungen gebracht und das Gas abrupt weggenommen. Das ganze 3 x. Der sich aus diesen Messungen ergebende Mittelwert wird angenommen und darf nicht höher sein, als in den Papieren angegeben. Ist er höher, wird das Ganze durch einen Sachverständigen geprüft. Du bist unabhängig davon warum der Auspuff zu laut ist, ob wegen eines Defektes oder durch Manipulation oder was auch immer, dafür verantwortlich und musst dann leider die Konsequenzen tragen.

    • Also wenn sie wirklich dafür die Konsequenzen tragen muss weil Abarth zu blöd ist Qualität zu verbauen würd ich Himmel und Hölle in Bewegung setzen das ich nicht auf irgendwelchen Kosten sitzen bleib... :cursing:

      Werden Abarth-Fahrer jetzt ähnlich leidgeprüft wie die Alfaristen?

    • St3fan schrieb:

      Also wenn sie wirklich dafür die Konsequenzen tragen muss weil Abarth zu blöd ist Qualität zu verbauen würd ich Himmel und Hölle in Bewegung setzen das ich nicht auf irgendwelchen Kosten sitzen bleib... :cursing:

      Werden Abarth-Fahrer jetzt ähnlich leidgeprüft wie die Alfaristen?
      Du musst bedenken, dass es immer vorkommen kann, dass eine an und für sich den Normen entsprechende Auspuffanlage durch Defekte diese Normen nicht mehr entspricht. Dafür ist der Halter verantwortlich. Wenn eine Bremse plötzlich defekt und das Fahrzeug nicht mehr sicher ist, ist auch jedem klar, dass er das abstellen muß. Aber Du hast schon recht, bei einem so jungen Fahrzeug darf das eigentlich nicht passieren. Ich würde hier auch einmal Abarth um Stellungnahme bitten. Gegen einen Bußgeldbescheid würde ich Einspruch einlegen und diesen damit begründen, dass es sich um einen serienmäßigen Neuwagen ohne Umbauten handelt. Zumindest in Dtl. hat die Bußgeldstelle einen Ermessensspielraum. Aber erst mal abwarten, was das Gutachten ergibt.