Vergleichstest Abarth - Mazda MX5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vergleichstest Abarth - Mazda MX5

      In der Sportscars Ausgabe Jänner 2019 ist ein Vergleichstest zwischen dem Abarth und dem überarbeiteten MX5 G 184. Der Motor vom Mazda scheint ja eine Wucht zu sein und richtig gut gelungen. Leider kann der Abarth keine Disziplin für sich entscheiden und schneidet fast überall einen Tick schlechter ab.

      ""
    • Mal wieder so ein sprichwörtlicher Äpfel mit Birnenvergleich.
      Die Konzepte sind trotz Gleichteilen einfach zu Unterschiedlich. Der eine mag Aepfel der andere Mirnen :D .

      Ich bevorzuge knackige Äpfel - andere mögen lieber die weicheren Birnen. ;)


      Sonntäglicher Gruß

      Artus


      PS. Hier hat es über Nacht geschneit - jetzt ist vorerst Schluss mit Spider fahren :( .






      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Artus ()

    • Außer ggf einem stärkeren/besseren Motor und ein paar mehr Assistenzsysteme fällt mir nicht ein, wo der Mixxer besser sein sollte?

      Ist mir aber eh egal, denn mir war schon beim Kauf klar, dass ein vollausgestatteter Mx5 (also mit Sportpaket) objektiv das bessere Auto sein mag.

      Aber nützt alles nichts wenn der Funke nicht überspringt. Gerade ein Spaßauto kauft man ja nicht nur aufrgund rationaler Punkte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Abarthig ()

    • @luis,
      lass doch mal ein paar Daten sprechen wo der Mixer besser sein sollte? Die Assi Systeme ok.....aber wo sonst?
      Motor kann ich nicht glauben...dieser liegt im Drehmoment( wenn ich mich nicht teusche) immer noch niedriger als der Abarth Turbo.
      Im Mazda Forum haben einige schon den G184 gefahren und gemeint das der Motor drehen drehen will und nochmals drehen will, aber beim spontanen Anzug und in den Alpen etwas nervt weil ebend die Kraft fehlt.Das hochdrehen kann einen auch auf die Nerven gehen......
      Viele würden auch jetzt lieber den 160Psler fahren. Ok sind subjektive Meinungen.....aber auch Berichte in den Gazetten fielen sehr unterschiedlich aus, die jüngeren Tester fanden es geil, die etwas Erfahreneren nicht so prickelnd etwas nervig.

      Mir persönlich gefällt ein Turbo besser wenn man merkt wenn dieser schön reindrückt und die Fuhre ab geht, ich kann mich nicht mehr für das Hochdreh Sauger Prinzip erwärmen,für mich keine Zeitgemäße Technik mehr. Aber die Japaner mögen ja diese hochdreheneden Motoren auch bei ihren Motorrädern.

      Etwas Off Topic:
      Mir ist schon mein ehemaliger 6Zyl BMW M3( Hochdreh Motor Konzept) auf den Geist gegangen...der 8 oder 10 Zylinder( M5) war doch eine ganz andere Geschichte,ok jetzt kommen auch im M3 6Zyl Turbos zum Einsatz. Nur so nebenbei..... ;)
    • Der Motor macht natürlich sehr viel aus. Persönlich wäre mir ein Sauger auch lieber gewesen, aber das klassische Design hat es anders entschieden. Wieder diese verflixte persönliche Vorliebe.

      Daher weiß ich auch nicht wieso so viel über diesen Test diskutiert wird. Grobe Fehler sind nicht drin und beim Rest ist es wie bei jedem Test (in allen Bereichen) man muss die angesprochenen Punkte persönlich wichten um es für einen selbst aussagekräftig zu machen.
      Damit ändert man u. U. auch das Ergebnis ins Gegenteil.

      Tests machen aber trotzdem Sinn, weil man halt erst einmal über manches reflektiert und dadurch zur Willensbildung beiträgt.

      Spider fahren:
      Man lernt nicht nur Bundesstraßen und Kreisel zu unterscheiden, sondern jeden Quadratzentimeter der Straße persönlich kennen. :thumbup:
    • Merten142 schrieb:

      Der Motor macht natürlich sehr viel aus
      ganz neue Erkenntnis........

      Merten142 schrieb:

      Daher weiß ich auch nicht wieso so viel über diesen Test diskutiert wird.
      Luis hat diesen Test hier eingestellt, das nun etwas über selbigen gesprochen wird erscheint mir schon logisch,auch warum wir uns nicht fü den Mixer entschieden haben sondern für den eher klassischen Fiat 124. ;)

      Einige Testberichte vom Mixer G184 habe ich schon gelesen aber nicht diesen Vergleich, deshalb die Frage an Luis wo wohl bei welchen Kriterium der Mixer 184 in Sachen Leistung sich so überzeugend vom Fiat abgesetzt hat.

      Merten142 schrieb:

      Persönlich wäre mir ein Sauger auch lieber gewesen,
      mir wiederum nicht,nun ich denke das es hier genügend Leute gibt welche die Vorteile des Turbo sowohl beim Benziner als auch beim Diesel schätzen gelernt haben. Beide Varianten Sauger sowohl auch Turbo haben ihre Vor und Nachteile.....
      Mich persönlich hat der Fiat124 mit seinem Turbo Motor mehr überzeugt als der damals Mixer 160 Sauger,dieser war mir zu emotionslos.

      Im Frühjar 2019 werde ich mich bei einer Probefahrt persönlich überzeugen lassen, denke aber nicht das es mich wirklich vom Hocker reißt, wir werden sehen. :whistling:
    • Ich persönlich bevorzuge eigentlich auch Turbomotoren. Kommt vielleicht daher dass schon mein erstes Auto einen Turbo hatte und dann fast alle danach auch. Bin jetzt auch nicht so der Hochdrehzahlfan wenn's auch gelegentlich mal Spaß macht. Ist aber Geschmackssache. Für mich persönlich ist der Spider ideal, vom Design und vom Motor her. ;)
      Wie gesagt würd ich dem Test nicht allzu viel Bedeutung beimessen.

    • Hallo,

      werde aus der Diskussion nicht ganz schlau. Wenn man sich zwischen dem MX5 und dem Spider auf Grund der im Test genannten Eigenschaften für den MX5 entscheidet kann ich es verstehen. Aber bei einem "Sportwagen" geht es doch primär um die emozioni. Und das ist doch bei den meisten hier der Grund gewesen warum sie den Spider gekauft haben. Weil er emotional besser zu uns passt. Da können wegen mir noch 100 Tests kommen wo die Zahlen für den MX5 sprechen. Alleine wenn ich meinen Spider von außen anschaue, weiß ich warum ich mich für diesen entschieden habe.

    • Naja, dafür ist ein Forum unter anderem auch da dass über gewisse Themen diskutiert wird.
      Ich hab noch nie ein Auto gekauft oder nicht gekauft nur weil's im Test besser oder schlechter war. Mir ist auch egal ob der Spider erster, zweiter oder siebenter wird. Mir gefällt der Spider und ich hab eine Freude mit dem Wagen, daran ändert auch ein Testergebnis nichts. :thumbsup:

    • Mir ist das Design wichtig und da kann der Mazda nicht punkten. Überhaupt sind MX und 124 völlig verschiedene Autos mit ein paar Gleichteilen. Wie sagte neulich ein Herr zu mir. "JAAA Design, das könnens die Italiener wie kein anderer. Schauen Sie! Diese Linien... einfach Klasse..." Mit dem 124 fällt man überall auf. Nach dem MX5 gucken die Leute eher nicht so aufmerksam. Sogar Kinder rufen: "EH geile Karre Mann!" :D

      Zum Testergebnis fällt mir auf. "riesiges Turboloch" und der MX ledert den Abarth überall ab. Da frage ich mich: Sportmodus nicht eingeschaltet? OHNE gibt es ein riesiges Loch aber MIT finde ich das nicht. Ich kenne nicht die Schaltung im MX aber die im Fiat ist wirklich hakelig. Das stört mich auch sehr. Gerade der 1. und 2. gehen oft nur mit Nachdruck rein. Kann ich aber mir leben.

      Fazit für mich: Die Mehr-PS des MX ist völlig schnuppe. WO braucht man die? Dafür holt der MX im Desgin (bei mir) keinen Preis. 124 hat,was mir gefällt und damit kann ich sehr gut leben. 8):D Gut ääähm...gegen den 1750 Motor hätte ich auch nichts gehabt....Der wird nicht kommen. Könnte mir denken, das Abarth per Chip und Lader noch ein wenig nachlegt. 200 PS sind sicher möglich. Aber wieder die Frage: Wozu?

      Abarth 124, Alfa 105, 916