Bose Sound erstaunlich leise!?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Snoopy schrieb:

      Ja und für "Bose" schon etwas schwach... da muss ich zustimmen. In meinem Ford hatte ich z. Bsp. die bessere Sonyanlage. Das war schon eine andere Nummer. Mit andere (edleren Karossen und deren Soundsystemen auch nicht zu vergleichen. Aber im Abarth kommt der Sound von anderer Stellen... ;)
      In Foren neigt man gerne dazu, alles am eigenen Auto zu bemängeln.

      Dein Ford ist damit nicht vergleichbar. Je größer der Innenraum und desto besser gedämmt desto besser ist der Klang.

      Der Spider ist klein und laut und damit die schlechteste Voraussetzung um Audiophile Ansprüche vollstens zu erfüllen

      ICH persönlich finde die Böse Anlage sehr sehr gut! Toller Raumklang, saubere Wiedergabe und Pegelfest. Ich freue mich jedes Mal Lieder mit einem sehr dynamischen Klangspektrum etwas lauter im Spider zu hören, denn das macht einfach nur Spaß :)
      ""
    • Die Anlage macht aber relativ wenig Bums/Druck oder wie immer der Fachbegriff dafür ist. Da war das Interscope im kleinen Abarth 500 besser.
      Im Ford war es halt viel leiser, da hat man auch etwas davon gehabt. Beim Abarth geht ja so ziemlich alles verloren...
      Aber bei mir steht beim Spider der Fahrspaß an erster Stelle, und den bietet er mir ohne Ende.

      Fiat 124 Spider CS0 2000ie 1979 (US-Spider umgebaut auf Europa BS Optik)
      Abarth 124 Spider rot mit LED und Bose

    • Kann ich beides nicht nachvollziehen.

      Wenn du mit Druck die Lautstärke meinst: Bei mir ist beim geschlossenen Fahren Lautstärke 30 das höchste der Gefühle. Alles darüber ist viel zu laut. Und der Regler geht ja bis 50 oder so.

      Bezüglich des Basses kann ich auch nichts negatives sagen. Im Standardsetup ist die Anlage schon bassig. Bei maximaler Bass Einstellung ist das schon komplett übersteuert.

    • Abarthig schrieb:

      Kann ich beides nicht nachvollziehen.

      Wenn du mit Druck die Lautstärke meinst: Bei mir ist beim geschlossenen Fahren Lautstärke 30 das höchste der Gefühle. Alles darüber ist viel zu laut. Und der Regler geht ja bis 50 oder so.

      Bezüglich des Basses kann ich auch nichts negatives sagen. Im Standardsetup ist die Anlage schon bassig. Bei maximaler Bass Einstellung ist das schon komplett übersteuert.
      Genau DARUM habe ich das Vergleichen aufgegeben. Bei 30 ist bei mir noch lange nicht Schluss und auch nicht zu laut oder so. Erst mit 40 ist es bei mir laut. Beim Händler stand ein Gebrauchter wo schon bei 25 das Ganze sehr laut wurde. Laut aber nicht klar. Bei einem anderen Händler war einer, der war bei 45 nicht einmal ansatzweise laut. Alles mit dem gleichen Stück getestet... Derartige Streuungen in einer Anlage habe ich noch nie mitbekommen.

      Mein Volvo 960 von 1991 hatte eine 6 Lautsprecher Alpine Anlage drin. Da war zur Hälfte aufgedreht schon zu laut.
      Mein Volvo C30 von 1991 hatte eine 8 Lautsprecher Alpine Anlage drin. Da war bereits bei 1/3tel der Regelmöglichkeit schon sehr sehr laut.
      Mein Jaguar XJ6 von 1995 hatte eine 7 Lautsprecher Harman Kardon drin. Auch hier war nach 1/3tel der Regelmöglichkeit schon das Maximumerträgliche erreicht.
      Mein Jaguar XJ8 von 1998 hatte 8 Lautsprecher mit Frontsystemumbau. Bei volle Pulle fielen Teile im Innenraum ab. Das Schiebedach hat sich dann auch mitbewegt.

      Klar, es sind alles verschiedene Fahrzeuge. Alle hatten andere Innenraum Volumen. Aber wenn ich Fahrzeuge der gleichen Reihe verglichen habe, waren alle identisch. Es gab keine Abweichungen nach oben oder unten. Ich habe im Spider mit Absicht die Bose gewählt, weil ich Bose BISHER gut fand. Ich habe mich abgefunden und bin soweit eigentlich zufrieden. Ich muss halt immer ziemlich weit aufdrehen damit ich meine Lieblingsmusik hören kann... :) Dann bleibt es eben so. Oder ich nutze Kopfhörer...

      Für den Alltag und Spaß: Fiat 124 Spider Lusso, Vesuvioschwarz, Automatik, Tutti Kompletti
      Für den Spaß und Heimatgefühle: Jaguar XJ-S V12 Coupé, Arctic Blue, Automatik, Fully Equipped

    • Fürn Cabrio ist der Klang im Spider doch sehr gut. Und ausreichend laut ist es auch. Voll aufgedreht muss man sich schon fast Gehörschutz aufsetzen. Wenn wer mal ne unterirdisch schlechte Bose hörten möchte. Ich empfehle Audi TT 8J Roadster, Da fehlt jeglicher Bass wenn das Dach auf ist. Und geschlossen ist es auch eher mau. Weiß ich, weil, so einen Wagen hatte ich zuvor. Selbst ein SUB im Kofferraum hat klanglich nicht an den 124 heran gereicht.

      Abarth 124, Alfa 105, 916

    • Beim USB kommt es entscheidend darauf an wie gut das Quellmaterial (MUSIK) gegrabbt, runtergeladen oder aufgenommen wurde. Natürlich ist es auch ein Unterschied ob eine der MP3 als Basis dienende CD in AAD oder DDD aufgenommen wurde. Eine gute Quelle kann so laut sein, dass man zurückdreht. Anderes Material ist so mau dass man voll aufdrehen muss und es klingt doch nach Blecheimer.

      Für eine Serienradio ist das schon ganz passabel was uns angeboten wird. Wenn ich da an die 90 er Jahre denke.... oder mein Oldie aus den 80ern hat n Stereo-Radio mit 2 Breitband-Lautsprechern im Plastegehäuse. Da mag ich weder von KLANG noch GENUSS reden. Auch da kommt die richtige Musik von vorn. BRRRR GRRRRRR BÄNGBÄNG :D

      Abarth 124, Alfa 105, 916